LED-Erkennungseinheit checkt In-Circuit und Funktion

Uwe Electronic bietet mit »LED CHECK« eine LED-Erkennungseinheit, die die erfolgreiche Bestückung des Bauteils erkennen kann sowie Funktion, Farbe und Leuchtkraft der getesteten LED auswertet.

Basierend auf der Funktionsweise eines Farbspektrometers ist es mit dem Gerät möglich, bis zu 128 LEDs gleichzeitig zu testen. Die speziell für den Testbereich konzipierte Systemlösung eignet sich sowohl für den Einsatz in mobilen als auch stationären Prüfplätzen sowie in Testsystemen. Aufgrund ihrer kompakten Abmessung von 152,4 mm x 50,8 mm x 29,8 mm ist ein Einbau in nahezu alle Arten von Testsystemen möglich. Jedes Board kann bis zu acht LEDs erkennen und auswerten. Die Adaptierung an die zu prüfende LED nimmt ein Lichtwellenleiter vor. Über eine digitale Adressierung (4 Bit) ist zudem eine Erweiterung auf maximal 16 Boards möglich, was einer Sensordichte von 128-Erkennungseinheiten gleichkommt.

Der detektierbare Wellenlängenbereich liegt zwischen 400 und 650 nm, die detektierbare Leuchtintensität bei 1-2000 mcd. Die 14-polige Schnittstelle versorgt das Gerät mit 5 VDC bei einer Stromaufnahme von kleiner 70 mA zur logischen Anbindung an das Testsystem. Dabei stehen sieben digitale Eingangssignale zur Auswahl der zu messenden LED. Die resultierenden analogen Ausgangssignale bewegen sich im Bereich der Wellenlängendetektierung zwischen 0 V und 4,5 V sowie im Intensitätsmessbereich zwischen 0 V und 3,62 V, was über Referenzlisten eine direkte Zuordnung der jeweiligen Wellenlänge und Leuchtstärke ermöglicht. Die interne Systemzeit beträgt, bedingt durch den Einschwingvorgang des Systems, circa 550 µs. Die Ausgabesystemzeit (process-period) der analogen Ausgangssignale liegt bei circa 750 µs.