Osram / Noma Earth Tubes Interaktive Lichtinstallation für Noma Earth Tubes in Manchester

Noma-Earth-Tubes im Norden von Manchester
Noma-Earth-Tubes im Norden von Manchester

Die imposanten Noma-Earth-Tubes sind Teil des Stadtsanierungsprojekts Noma in Manchester. Die Röhren versorgen das Co-op-Support-Center mit Frischluft. Die Klimatürme erfüllen neben der Frischluftzufuhr auch eine ästhetische Aufgabe: Sie werten den öffentlichen Raum für Besucher und Anwohner auf.

LED-Lichtinstallation für Earth Tubes

Die Klimatürme “Earth Tubes” wurden mit einer interaktiven Lichtinstallation von Osram Lighting Solutions kreativ in Szene gesetzt. Die Beleuchtung visualisiert verschiedene lokale und globale Ereignisse und ermöglicht den anwesenden Besuchern das Lichtkonzept von außen selbst zu beeinflussen. Das Lichtobjekt soll sich ständig weiterentwickeln, um aktuell und interessant für jedermann zu sein. Um diese Vision zum Leben zu erwecken, wurde Traxon-LED-Bänder verwendet.

Das Beleuchtungsprojekt ist in drei Bereiche gegliedert:

  • die rund um die Röhren angebrachten „Rippen“
  • die runden „Deckel“ der Türme
  • die kranzförmige „Krone“

Aufgrund der Flexibilität der Traxon-RGB-LED-Bänder konnte die individuelle Form der Türme berücksichtigt werden. Für jede Röhre wurde eine maßgeschneiderte, zylindrische Medienbildschirmhülle geschaffen, bestehend aus je 5.760 einzeln-ansteuerbaren LED-Lichtpunkten. Für die Oberseite der Klimatürme wurde ein runder Medienbildschirm gefertigt, der genau über dem Lüftungsgitter liegt, ohne den Luftfluss und die Funktionalität der Türme zu beeinträchtigen. In den drei Deckeln sind insgesamt 10.800 einzeln-ansteuerbare LED-Lichtpunkte eingebaut. Die “Krone” besteht aus einem leuchtenden Ring aus Linearlight Flex IP LED-Modulen.

Flexible Beleuchtung in vier unterschiedlichen Arten

Die Steuerung der gesamten Beleuchtungsanlage erfolgt durch e:cue Kontrollserver. Die flexible Beleuchtung kann zwischen vier unterschiedlichen Arten variieren:

  • organisches Video
  • Bewegungsverfolgung
  • Gestensteuerung
  • Twitter-Modus

Bewegungssensoren projizieren beispielsweise in Abhängigkeit von den Bewegungen der anwesenden Personen Schatten auf die Türme. Per Tweet lassen sich Farbwechsel befehlen, die augenscheinlich umgesetzt werden. Nicht nur die Bewegungen der Passanten oder die Atmosphäre vor Ort wird visualisiert, mit Farben und Lichtmustern können auch Stimmungen und Reaktionen auf weltweite Ereignisse wiedergegeben werden.

Projektpartner

Lighting Designer: Cundall, UK
Architectural Lighting Specialist: StudioTech, UK

Bilder: 3

Noma Earth Tubes

In Manchester sin die Noma Earth Tubes Teil des 80.000 Quadratmeter großen Stadtsanierungsprojekts Noma.