BASF / Gedruckte Elektronik Halbleiter-Tinten für gedruckte Elektronik in LCD- und OLED-Displays

Die neue Generation der BASF Halbleiter-Tinten erhöht die Leistung gedruckter Transistoren. Außerdem wurden die Materialien für den Einsatz in flexiblen Displays weiterentwickelt.

BASF stellt neue Halbleiter-Tinten für gedruckte elektronische Schaltungen vor. Die Zusammensetzung der Komponenten der Halbleiter-Tinten wurden so verbessert, dass sich die Mobilität der Ladungsträger in den gedruckten Schaltungen verdoppelt. Dadurch können Bauteile weiter verkleinert werden und LCD- oder OLED-Bildschirme mit hoher Auflösung auf Kunststoffsubstraten hergestellt werden. „Unsere bisher angebotenen Halbleiter-Tinten haben sich auf Grund ihrer technischen Eigenschaften bereits in den Anwendungen unserer Kunden bewährt“, erklärt Dr. Heike Pfistner, Marketing Organische Elektronik bei BASF. „Fortlaufend optimieren wir die Produkte aus unserem Portfolio und können nun druckbare Halbleiter mit deutlich besserer Leistungsfähigkeit und in gewohnt guter Verarbeitbarkeit anbieten.“

Flexibel einsetzbare Tinten
Basis für die Drucktinten sind halbleitende Polymere, die sich leicht lösen und daher eine einfache Einstellung der Viskosität ermöglichen. Diese Eigenschaft ist wichtig für den Einsatz in verschiedenen Beschichtungs- und Druckprozessen, z. B. zur breitflächigen Verarbeitung über Schlitzdüsen, sog. Slot-Die-Coating.


Elektronik wird einfach gedruckt
Digitale Fotos oder Displays bestehen aus vielen Bildpunkten (Pixel). Um ein Bild oder einen Film auf einem Display darzustellen, werden die Pixel einzeln über die Rückwandplatine (Backplane) angesteuert. Die Backplane wird bisher in komplexen, energieintensiven Prozessen unter hohen Temperaturen im Vakuum hergestellt. Die Auswahl der Substratmaterialien ist dabei begrenzt, zum Beispiel wird Glas oder hochtemperaturstabiler Kunststoff verwendet.
Durch die Verwendung von druckbaren Halbleiter-Tinten und neuen Prozesstechnologien können z. B. neue, flexible Trägermaterialien verwendet werden.

Die Druckprozesse finden typischerweise an Luft und bei niedrigen Temperaturen statt.

Die Kombination aus Druckbarkeit und hoher Mobilität wird es erlauben, alle herkömmlichen Display-Technologien (ePaper, LCD, OLED) mit gedruckten Backplanes auszustatten. Auf diese Weise können flexible Displays einfacher hergestellt werden.

Weitere Anwendungen sind Schaltungen und Speicher für intelligente Verpackungen und tragbare Elektronik, wie Fitnessarmbänder oder Smartwatches.