Osram Opto Semiconductors / Light + Building 2016 Duris-LED-Serie von OSRAM

Duris P 10 für Lichter im Außenbereich

1.100 Lumen - robustes Gehäuse - 50 Prozent weniger Kosten: Duris P 10 wird erstmals auf der Light + Building 2016 in Frankfurt vorgestellt.

Herzstück der Osram Duris P 10 sind vier je 2 mm² große UX:3-Chips, die auch in der Oslon-LED-Familie verwendet werden.

Beim Gehäuse setzt Osram auf die Leadframe-Technik. Sie kombiniert im Vergleich zu ähnlich großen Keramikgehäusen, eine bessere Thermik mit der »Second Board Reliability«. Second Board Reliability beschreibt das thermische Zusammenspiel von LED-Gehäuse und Platine. Wenn große Keramikgehäuse auf Aluminiumplatinen gelötet werden, kann es bei Temperaturschwankungen zu mechanischem Stress kommen, der sich auf die Lötverbindungen auswirkt. Leadframe-Gehäuse können sowohl hinsichtlich ihres Thermikverhaltens als auch ihrer Lötstellen-Zuverlässigkeit optimiert werden.

Das Gehäuse der Duris P 10 ist 7,0 mm x 7,0 mm. Durch die Abmessungen wird weniger Platz für die Leiterplatte und das Leuchtengehäuse benötigt, weshalb laut Osram weniger Material eingesetzt werden muss. Das große Lichtpaket reduziert die Anzahl der benötigten Sekundäroptiken. Gemeinsam mit der einfachen und schnellen Handhabung der Leuchte in der Produktion, können die Systemkosten laut Osram  um bis zu 50 Prozent reduziert werden.

Duris P 10 haben im Vergleich zu ähnlich großen LED mit Keramikgehäuse eine bessere Wärmeableitung. Der Kupferkern des Leadframes garantiert eine optimale Wärmeableitung und gewährleistet in der Anwendung einen effizienten Leuchtenbetrieb bei gleichem Kühlsystem oder eine Einsparung im Kühlsystem bei gleicher Leuchteneffizienz.

»Diese Produktvorteile konnten wir aufgrund unserer Automotive-Expertise realisieren«, erklärt Dr. Ralph Bertram, Systemexperte bei Osram Opto Semiconductors. »Bei der Entwicklung verschiedener Scheinwerfer-LED haben wir umfassende Erfahrungen in den Bereichen Gehäusetechnologie und Hochstrom-Chips gesammelt. Gebündelt mit den Erfahrungen aus der LED-Massenproduktion stellen wir mit der neuen Duris P 10 ein äußerst leistungsfähiges und kostenoptimiertes Produkt für die Allgemeinbeleuchtung vor.«

Alle Materialien der neuen LED sind robust und eignen sich für den Einsatz im Außenbereich oder für korrosive Umgebungen. Hauptanwendungsgebiete der Duris P 10 sind Straßen- und Tunnelbeleuchtungen, sowie High-Bay- und Low-Bay-LED-Lichter in Industriehallen.

Die Duris P 10 haben eine »kleine Schwester« - Duris P 8, hat kleinere Gehäusemaße und einen Lichtstrom von 290 lm. Im Jahresverlauf kommt mit Duris P 9 zudem eine weitere LED auf den Markt, die mit 450 lm in puncto Lichtstrom in der Mitte von Duris P 10 und Duris P 8 liegt.