LG-Truck auf Deutschland-Tour Displays on the Road

Mit dem 14 Tonnen schweren US-Truck geht LG auf Deutschland-Tour.
Mit dem 14 Tonnen schweren US-Truck geht LG auf Deutschland-Tour.

LG ist auf Achse. Sechs Wochen lang fährt der LG-Truck durch Deutschland und präsentiert die neuesten Monitor- und Projektor-Modelle. Der Truck wird bundesweit 50 Stationen ansteuern.

Auf der letzten LG-ISP-Road-Tour konnte der LG-Truck über 3.000 Besucher anlocken. In diesem Jahr erhofft sich LG jedoch noch mehr Besucher und ging mit einem zwölf Meter langen und 14 Tonnen schweren Truck an den Start. Bis zum 16. Juni 2016 wird er insgesamt 4.000 Kilometer zurücklegen und 50 Stationen ansteuern. Dabei werden über 4.000 Endkunden, Fachhändler und Distributoren als Besucher erwartet. Neben der Präsentation der Neuheiten werden Schulungen für den Verkauf durchgeführt. Auf etwa 28 m² Präsentationsfläche können Besucher die neuen UHD- und UltraWide-Monitore anhand des Arcade-Racing-Spiels »Trackmania Turbo« von Ubisoft erleben. Im Lounge-Bereich wird außerdem das aktuelle Projektoren-Line-up präsentiert.

Da vor allem die Schulung von Fachhändlern, Distributoren und Verkäufern im Vordergrund der Tour 2016 stehen, wird der Truck von drei speziell geschulten Trainern begleitet. Sie führen durch die einzelnen Stationen und erläutern alle wichtigen Fakten anschaulich und direkt am Produkt. 

Den genauen Tourenplan sowie weitere Rahmendaten gibt es auf dem LG Blog und im LG ISP Partnerportal.

 

 

Bilder: 6

LG-Truck: Displays auf Achse

Sechs Wochen lang tourt der LG-Truck durch Deutschland. In der Zeit haben Distributoren, Händler und Endkunden die Möglichkeit die aktuelle LG-Kollektion zu erleben.