Neue BradCommunications-Produkte von Woodhead

Woodhead präsentiert auf der SPS/IPC/Drives 2007 innovative Automatisierungslösungen mit Fokus auf Ethernet-Netzwerk-Komponenten und industriellen Verbindungssystemen.

Mit mehreren Neuvorstellungen aus dem Bereich der BradCommunications-Produkte wartet Woodhead auf der diesjährigen SPS/IPC/Drives auf:

- BradCommunications-SST-Remote-DeviceNet-Scanner für die DeviceNet-Steuerung via Ethernet. Dieser kann I/O-Geräte innerhalb eines DeviceNet-Netzwerkes ohne lokalen PC steuern. Bis zu 16 derartige Scanner können mit einem Switch verbunden werden, der wiederum mit einem PC im Ethernet-Netzwerk verbunden ist.
- BradCommunications-SST-Modbus- und Modbus-TCP-Netzwerk-Interface-Module für den Anschluss von Modbus-Netzwerken an das Allen-Bradley-ControlLogix-System. Mit einem ControlLogix-Prozessor ermöglichen diese SST-Module eine einfache Kommunikation über Modbus bzw. Modbus-TCP. Sie können auch als Gateway eingesetzt werden.
- Erweiterte Diagnose-Tools mit dem NetDoctor. Der NetDoctor ist ein passives Gerät, das ein Netzwerk kontinuierlich überwacht und Informationen bezüglich der OPC-Status-Tags auf einem Display darstellt. Er kann für die Bestimmung möglicher Fehler an den individuellen Geräten eingesetzt und die Daten für eine spätere Analyse gespeichert werden.
- BradCommunications-Ultra-Lock-Edelstahl ist ein Steckverbindungssystem, dass für erhöhte Hygieneanforderungen entwickelt wurde. Dank seiner Push-to-Lock-Verriegelung lassen sich Steckverbindungen einfacher und schneller zusammenfügen. Die VA4-Edelstahl-Versionen sind für strenge Hygienen-Anforderungen, wie z.B. in der Lebensmittelindustrie konzipiert und bieten Mikroorganismen kaum Angriffsfläche. Der radiale O-Dichtring ist bietet Dichtigkeit gemäß IP69K.