Moxa: Zwei neue RISC-basierte Embedded-Computer

Mit zwei neuen RiSC-basierten Embedded Computern, dem UC-7124 und dem UC-7122, mit Unterstützung für RS-232/422/485-Schnittstellen und dualen 10/100 Mbps-Ethernet-Ports ergänzt Moxa seine Embedded-Computer-Familie.

Sie bieten eine Kommunikationsplattform, die speziell für Embedded-Applikationen entworfen wurde. Der UC-7122 verfügt über zwei, der UC-7124 über vier serielle Ports. Beide sind mit der Logic-EP9302-ARM9-200MHz-RISC-CPU von Cirrus ausgestattet.

Anders als die x86-CPU, die auf dem CISC-Design beruht, arbeitet die ARM9-Risk-Architektur mit moderner Halbleiter-Technologie um ein leistungsstarkes EDV-System mit vielen Kommunikations-Funktionen zu ermöglichen, ohne unnötig viel Abwärme zu erzeugen.

Beide Modelle sind werkseitig mit zwei LAN-Ports ausgerüstet. 16 MByte-NOR-Flash-ROM und 16 MByte-SDRAM sind bereits integriert. Ein zusätzlicher SD-Slot sorgt für Flexibilität und die Möglichkeit zur Speichererweiterung. Das WinCE-5.0-Betriebssystem ist bereits vorinstalliert.