Rohde & Schwarz Signal-/Spektrumanalysator mit verbessertem HF-Leistungsvermögen

Signal- und Spektrumanalysator FSVA
Signal- und Spektrumanalysator FSVA

Signal- und Spektrumanalysator FSVA von Rohde & Schwarz für die Analyse und Demodulation von Signalen im Millimeterwellenbereich: Der Analysator ermöglicht Messungen bis 40 GHz mit niedrigem Phasenrauschen, hoher Empfindlichkeit und großer Analysebandbreite.

Rohde & Schwarz ergänzt sein Portfolio an Mittelklasse Signal- und Spektrumanalysatoren um das Modell “FSVA”. Laut Hersteller ist es derzeit das einzige Gerät innerhalb seiner Klasse, dass eine Analysebandbreite von 160 MHz über den gesamten Frequenzbereich gewährleistet. Auch im Bereich von 26,5 GHz und 40 GHz ist eine Analyse möglich. Die verbesserte Phasenrauschleistung ermöglicht dem Analysator Spektralmessungen von schmalbandig modulierten Signalen oder Phasenrauschmessungen mit hoher Genauigkeit durchzuführen.

Neben Phasenrauschen von typ. -117 dBc bei 1 GHz mit 10 kHz Offset bietet FSVA auch einen optimierten Interceptpunkt dritter Ordnung für Frequenzen unterhalb von 7 GHz. Dadurch wird ein großer dynamischer Bereich ermöglicht. Bei hohem Eingangspegel liefert FSVA im Vergleich zur Analysatorenfamilie “FSV” bessere Spektralmessungen, beispielsweise bei Messungen von Nachbarkanalleistungsverhältnissen oder  Frequenzausgabemaske. Auch die Empfindlichkeit des Vorverstärkers von typ. -166 dBm für Frequenzen wurde verbessert.

FSVA ist in fünf Modellen erhältlich. Sie denken folgende Frequenzbereiche ab:

  • 10 Hz bis 4 GHz
  • 7 GHz
  • 13,6 GHz
  • 30 GHz
  • 40 GHz

Alle Hardware-Funktionen und Firmware-Optionen von FSV unterstützt auch FSVA. Die Geräte sind fernsteuerbar und für den Einsatz in komplexen Messaufbauten geeignet.