Schwerpunkte

Advertorial

Sensata: Hochpräzise hermetische Drucksensoren für die Industrie

13. Oktober 2020, 12:21 Uhr   |  Andreas Knoll

Sensata: Hochpräzise hermetische Drucksensoren für die Industrie
© Sensata Technologies

Über eine hohe Berstfestigkeit und eine hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit verfügen die hermetischen Drucksensoren PTE7100 und PTE7300 von Sensata Technologies.

Für industrielle Anwendungen mit mittleren und hohen Druckbereichen eignen sich die neuen hermetischen Drucksensoren PTE7100 und PTE7300 von Sensata Technologies. Sie beruhen auf den hochgenauen mikrogeschmolzenen Dehnmessstreifen (Microfused Strain Gauge, MSG) des Unternehmens.

Die neuen Drucksensoren verfügen über eine hohe Berstfestigkeit und eine hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit, was sie zu einer zuverlässigen und robusten Lösung für Kunden mit anspruchsvollen Messanforderungen macht. Bestens geeignet sind sie für folgende Anwendungen: Hydraulik und Pneumatik, Mobilhydraulik und Off-Highway-Fahrzeuge, Pumpen und Kompressoren, Klima- und Kälteanlagen sowie Anlagenbau und Automatisierung.

Die Edelstahlausführung verfügt über einen hermetisch dichten Anschluss ohne Verwendung interner O-Ring-Dichtungen, was die Kompatibilität des Sensors mit den meisten Medien und den Einsatz in rauen Umgebungen ermöglicht. Zur Dämpfung von Druckspitzen durch Hammer und Kavitation ist eine Option mit Anschlagpuffer erhältlich.

Der hermetische analoge Drucksensor der Serie PTE7100 weist einen Messbereich von 0-50 bar bis 0-600 bar (0-725 bis 0-8700 psi) auf. Die hohe mechanische Schlagbelastbarkeit des Sensors von bis zu 500 g, Vibrationen von bis zu 30 g (10-2000 Hz) und ein Berstdruck von ≥10X machen ihn zu einer zuverlässigen Lösung mit einer verlängerten Produktlebensdauer. Eine große Auswahl von hochgradig anpassbaren Anschlüssen, Steckverbindern und analogen elektrischen Ausgängen ermöglicht die einfache Integration in die vorhandene Systemelektronik in vielen industriellen Anwendungen, einschließlich selbstfahrender Scherenhebebühnen, Spritzgusstechnik, CO2-HLK-Anlagen und anderer hydraulischer oder pneumatischer Anwendungen.

Mit einem Messbereich von 0-16 bar bis 0-600 bar (0-230 bis 0-8700 psi) bietet der Sensor der Serie PTE7300 einen digitalen I2C-Ausgang für Druck und Temperatur und ist in einem vollständig hermetischen IP69K-Gehäuse erhältlich, das für feuchte Umgebungen entwickelt wurde. Der PTE7300 zeichnet sich durch einen niedrigen Stromverbrauch bei Batteriebetrieb, eine kurze Reaktionszeit, eine verbesserte Sensordiagnose und eine Integritätsprüfung der Sensorkommunikation mittels zyklischer Redundanzprüfung (CRC) aus. Die CRC der Kommunikationsdaten ist zusätzlich zur Integritätsprüfung des internen Chip-Speichers vorhanden und ermöglicht Benutzern die 100-Prozent-Validierung des Sensorausgangs, was ein zusätzliches Maß an Datenschutz für den Sensor bedeutet. Darüber hinaus ist das Produkt REACH/RoHS/CE-konform und eignet sich für trinkwassersichere Anwendungen.

In einer Sonderaktion stellt Sensata qualifizierten Ingenieuren, die Drucksensoren für Anwendungen im mittleren bis hohen Druckbereich benötigen, in begrenztem Umfang Geschenkkartons mit einem Funktionsmuster des Sensors in Standardkonfigurationen zur Verfügung. Um die Musterbox anzufordern, bitte dieses Formular ausfüllen.

Spezifikationsblätter und Anwendungshinweise für die hermetischen Drucksensoren PTE7100 und PTE7300 stehen unter www2.sensata.com/pte bereit.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Sensata Technologies