Schwerpunkte

Leistungsmesstechnik

Rohde & Schwarz entwickelt eigene SMUs

16. Februar 2021, 08:38 Uhr   |  Markus Haller


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

R&S NGU201

Das R&S NGU201 ist ein Zweiquadrantenmodell mit einem Ausgang und stellt ausschließlich positive Spannungen (0 V bis 20 V) bereit. Als Stromquelle bzw. Senke liefert es kontinuierlich bis zu 8 A, sofern die Spannung bei 6 V oder darunter liegt. Oberhalb von 6 V liegt die Grenze bei 3 A. Damit bietet es sich für die Charakterisierung der Stromversorgung von IoT-Geräten, Wearables, Smartphones und Tablets an. Die Stromversorgung dieser Geräte ist auf schnelle Lastwechsel mit impulsförmiger Stromaufnahme ausgelegt, da sie mit digitalen Funkstandards arbeiten.

Zweiquadranten-SMU R&S NGU201 mit einem Kanal und 60 W Ausgangsleistung.
© Rohde & Schwarz

Zweiquadranten-SMU R&S NGU201 mit einem Kanal und 60 W Ausgangsleistung.

»FastLog« und Schnelle Lastausregelung

Um die Schaltung auf zum Beispiel den Wechsel zwischen Tiefschlafmodus und aktivem Sendebetrieb zu validieren, stellt das R&S NGU201 einen »FastLog-Modus« bereit, bei dem alle 2 μs ein Messwert aufgenommen wird. Das entspricht einer Abtastrate von 500 kSa/s. Die Messwerte werden kontinuierlich auf einen externen Speicher geschrieben und die Aufzeichnungslänge ist lediglich durch die Größe des gewählten Speichermediums begrenzt. Vergleichbare, kommerziell verfügbare Geräte ermöglichen maximal 200 kSa/s oder liegen teilweise deutlich darunter.

Option zur Batteriesimulation

Screenshot der Batteriesimulation. Hier wurde ein Li-Ion-Batteriemodell geladen. Aus den Daten werden Informationen zu Ladezustand, Kapazität, ESR und Leerlaufspannung bereitgestellt.
© Rohde & Schwarz

Screenshot der Batteriesimulation. Hier wurde ein Li-Ion-Batteriemodell geladen. Aus den Daten werden Informationen zu Ladezustand, Kapazität, ESR und Leerlaufspannung bereitgestellt.

Um die Batterielaufzeit eines Gerätes abzuschätzen, ist eine Batteriesimulation als optionale Erweiterung verfügbar. Batteriemodelle können ins Messgerät geladen werden, um Leerlaufspannung und Serienersatzwiderstand (ESR) unter verschiedenen Entladezuständen zu simulieren und am Messobjekt bereitzustellen. Zum Abschätzen der Geräte-Batterielaufzeit in zum Beispiel Außenanwendungen oder rauen Betriebsbedingungen kann das Batterieverhalten unter verschiedenen Temperaturen simuliert werden.

Seite 2 von 3

1. Rohde & Schwarz entwickelt eigene SMUs
2. R&S NGU201
3. R&S NGU401

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG