Mini-Logger mit riesigem Speicher

Vier Analogeingänge, eine Messrate von bis zu 1000/s sowie die riesige Speicherkapazität von über 1 Mrd. Messwerten sind besondere Merkmale des neuen Mini-Datenloggers MSR160.

Die Schweizer Firma MSR Electronics GmbH ist seit längerem bekannt für ihre autark arbeitenden Mini-Datenlogger, die physikalische Messgrößen wie Licht, 3-Achsen-Beschleunigung, Temperaturen, Feuchte usw. sowie - je nach Typ - beliebige Spannungswerte mit hoher Messrate aufzeichnen und über lange Zeit hinweg bis zum Auslesen via USB speichern können.

Neueste Entwicklung ist der Typ MSR 160, an dessen vier Analog-Eingängen (0 bis 3 V Spannung, Wandler-Auflösung 12 bit) sich beliebige Sensoren für verschiedenste Messaufgaben (z.B. CO2, Leitfähigkeit, pH etc.) anschließen lassen.

Zusätzlich wird eine geschaltete Speisespannung zur Verfügung gestellt. Einsatz findet der MSR160 beispielsweise in der Automobilindustrie (Fahrzeugbau und -entwicklung), bei Mess- und Prüfaufgaben für Bahnen und Züge, aber auch im Bereich der Logistik (Güterüberwachung) und Umwelttechnik.

Durch seine Robustheit und das kleine Format ist der Mini-Logger insbesondere für Außeneinsätze geeignet, zum Beispiel für Messungen an Windkraft- und anderen Energieanlagen. Werden die entsprechenden Sensoren angeschlossen, eignet sich der Logger ebenso gut für Anwendungen in der Lebensmittelindustrie, in der Labortechnik oder im Patienten- oder Tiermonitoring.

Die Messrate des auch in wasserfester Version erhältlichen Loggers beträgt bis zu 1000/s.

Zusätzlich lässt sich der Logger mit bis zu vier verschiedenen Sensoren ausrüsten: wahlweise Temperatur, Feuchte, Druck und Lage. Bei Bedarf können anstelle der internen Sensoren auch externe Sensoren (Temperatur, Feuchte oder Druck) angebracht werden.

Standardmäßig beträgt die Speicherkapazität des Mini-Datenloggers über 2 Millionen Messwerte; mittels einer optional erhältlichen microSD-Karte lassen sich mit dem Logger über eine Milliarde Messwerte aufzeichnen und speichern. Das Leichtgewicht (ca. 80 g) besitzt ein Gehäuse aus eloxiertem Aluminium und einen wiederaufladbaren Lithium-Polymer-Akku mit 900 mAh Kapazität. Sämtliche Aufzeichnungen lassen sich via USB-Schnittstelle schnell auf einen PC oder Laptop übertragen.

Eine benutzerfreundliche Software zur Datenerfassung und -analyse wird dem Anwender kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ein Vorläufer-Modell dieses Loggers (MSR145 analog) wurde übrigens von der Fachzeitschrift Elektronik mittels Leserwahl auf Platz 1 gewählt und wurde somit Produkt des Jahres 2009 in der Kategorie Messtechnik.