Schwerpunkte

Nachgefragt bei Rohde & Schwarz

Millimeterwellen-Know-how für Körperscanner

01. Dezember 2016, 11:37 Uhr   |  Nicole Wörner


Fortsetzung des Artikels von Teil 3 .

»Normale« und ungewöhnliche Einsatzbereiche / Marktprognosen / Ziele

Die Einsatzbereiche sind vielfältig, teils auch ungewöhnlich. Die gerade vom BMI beauftragten Systeme können grundsätzlich überall dort zum Einsatz kommen, wo die Bundespolizei für Sicherheit sorgt – also neben den Sicherheitskontrollen am Flughafen beispielsweise auch am Eingang aller Ministerien oder sonstiger Gebäude, für die ein erhöhtes Sicherheitsrisiko besteht.

Denkbar wäre auch der Einsatz bei der Zugangskontrolle zu Kreuzfahrtschiffen oder Kernkraftwerken.

Generell ist die Personenkontrolle bei allen Indoor-Veranstaltungen möglich, wo der Besucher seine Garderobe ablegen muss.

Theoretisch auch möglich, aber wenig praxisgerecht wäre die Kontrolle im Eingangsbereich eines Fußballstadions, weil das Ablegen der Garderobe zu zeitaufwändig wäre. »Dazu wären modifizierte Geräte mit anderen Detektionseigenschaften nötig«, so der Experte.

Eine ungewöhnliche, aber bereits realisierte Anwendung ist die so genannte Loss Prevention. Durch den Scan am Ausgang des Firmengebäudes soll verhindert werden, dass Dinge unerlaubt außer Haus gelangen.

Dass der Markt für Sicherheits- und Überwachungssysteme wachsen wird,…

...dürfte auf der Hand liegen. Mit zunehmender Angst vor Anschlägen wächst das Sicherheitsbedürfnis der Menschen weltweit. Das belegt auch die Umfrage des Bitkom-Verbandes.

Global betrachtet stellen sich die USA als größter Markt dar, jedoch: »Der US-amerikanische Markt ist schwer zu erobern«, führt Evers aus. »Das liegt vor allem an den Regularien und Prozessen der dortigen Zulassungsbehörde TSA. Die US-Sicherheitsstandards sind den europäischen zwar ähnlich, aber eben nicht gleich. Doch derzeit ändert sich viel, und es findet ein immer stärkerer Austausch mit der europäischen Zulassungsbehörde ECAC statt.« In Europa nimmt der deutsche Markt nach Angaben des Experten eine Vorreiterrolle ein: Im Laufe der nächsten drei Jahre wird Rohde & Schwarz die vom BMI beauftragten 300 R&S QPS200-Systeme installieren, zusätzlich zu den bereits im Einsatz befindlichen rund 130 L3-Systemen.

Marktführer ist derzeit…

...L3 mit über 2000 installierten Systemen weltweit. Nach dem nun vom BMI erteilten Rahmenvertrag dürfte Rohde & Schwarz eine deutlich sichtbare Marktbedeutung erreicht haben. Weitere Aufträge von Flughäfen in Großbritannien unterstreichen dies.

Und welche Ziele setzt sich Rohde & Schwarz…

...in diesem für das Unternehmen noch recht neuen Marktsegment? »Wenn wir unsere Vision des Walk-Through-Systems realisieren können, haben wir reelle Chancen auf die marktführende Position«, ist Evers überzeugt. Das Projekt sei wesentlicher Bestandteil der Long-term Roadmap des Unternehmens.

Und wer die Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit der Münchener in Bezug auf langfristig angelegte Strategien kennt, ahnt, dass das keine Phrasen sind.

Seite 4 von 4

1. Millimeterwellen-Know-how für Körperscanner
2. Und wie funktioniert der QPS200 nun?
3. Multistatisches Messprinzip und weitere Vorteile
4. »Normale« und ungewöhnliche Einsatzbereiche / Marktprognosen / Ziele

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Rohde & Schwarz erhält Großauftrag über 300 Körperscanner
Solides Geschäftsjahr für Rohde & Schwarz
Remote-Keyless-Entry-Systeme testen
»Großes Potential für die Messtechniker«

Verwandte Artikel

Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG