Komplette Familie »OpenStar«-konformer SoC-Tester

Advantest ergänzt seine SoC-Testsystem-Serie T2000 mit offener Architektur gemäß dem »OpenStar«-Standard um die kompakte Low-Cost-Version »T2000 Light Star«.

Zum Jahreswechsel stellt Advantest der Premium-Version »T2000 Star Pro« und der Mittelklasse-Variante »T2000 Micro Star« die kompakte Low-Cost-Ausführung »T2000 Light Star« an die Seite. Während der »Star Pro« hauptsächlich für Hochleistungs-Mikroprozessoren und Grafik-ICs und der »Micro Star« besonders für High-End-Mikrocontroller und ebenfalls Grafikchips gedacht ist, richtet sich der »Light Star« an Mikrocontroller, Consumer-ICs und Bausteine für drahtlose Netze.

Der »Light Star« kommt dem Anliegen der Halbleiterhersteller entgegen, die Testkosten zu senken, zumal die Preise vor allem für Consumer-ICs trotz wachsender Leistung und Funktionenvielfalt sinken. Weil er »OpenStar«-konform ist, können Prüftechniker jederzeit Testkopf-Module austauschen, um ihn auf neue Anwendungen vorzubereiten. Sein Mainframe ist deutlich kompakter als das seiner »großen Brüder«, so dass es weniger Stellfläche in der Werkshalle braucht. Zudem bietet das System einen »Hifix«-Testkopfadapter, der doppelt so viele Bausteine gleichzeitig aufnimmt als die bisherigen T2000-Adapter, nämlich 16 statt acht.