Keithley Instruments: Rote Zahlen in Q3/2007

Der Messtechnikhersteller Keithley Instruments hat auch im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2007 Verluste eingefahren.

Der Nettoumsatz lag mit 33,4 Mio. US-Dollar rund 13 Prozent niedriger als im dritten Quartal des letzten Jahres (38,4 Mio.). Das Q3/2007 ergab einen Nettoverlust von 0,5 Mio. Dollar (0,03 Dollar pro Aktie) gegenüber einem Nettogewinn von 1,7 Mio. Dollar (0,10 Dollar pro Aktie) im vergleichbaren Quartal 2006. Der Auftragseingang lag im dritten Quartal 2007 bei 36 Mio. Dollar und damit um 17 Prozent unter dem Vorjahres-Quartalsergebnis von 43,2 Mio. Dollar.

Geografisch betrachtet stieg der Auftragseingang im Vergleich zu Q3/2006 in Asien um 8 Prozent, wohingegen der Auftragseingang in den USA um 23 Prozent und in Europa um 36 Prozent rückläufig war.