Kostenloser Free Sample Service Medizin »Wir leisten unseren Beitrag zur beschleunigten Entwicklung«

Karsten Bier, Recom Power
Karsten Bier, Recom: »In der aktuellen Krise ist Schnelligkeit von entscheidender Bedeutung. Aus diesem Grund hatten wir unsere Samples für Medizintechnikentwicklungen im ersten Schritt erst einmal vier Wochen kostenlos zur Verfügung gestellt.«

Bis Ende Juni bietet Recom weltweit einen Free Sample Service für AC/DC- und DC/DC-Wandler an, die zur Entwicklung medizinischer Geräte bestimmt sind. Bestellbar sind die Samples mit einem Online-Anfrageformular über die Unternehmens-Homepage.

Schnelligkeit ist in der gegenwärtigen Corona-Krise von entscheidender Bedeutung«, erläutert Karsten Bier, CEO der Recom-Gruppe. »Aus diesem Grund bieten wir bis Ende Juni weltweit allen Entwicklern medizintechnischer Geräte die Möglichkeit, bei uns kostenlose Samples zu bestellen.« Ein einfaches Online-Anfrageformular ist dabei der einzige obligatorische Schritt, der notwendig ist. »Entwickler können die Samples direkt auf unserer Homepage anfordern«, so Bier. »Damit entfallen alle bürokratischen Verzögerungen.« Vor dem Hintergrund der regen Nachfrage wurde die ursprünglich auf vier Wochen beschränkte Aktion inzwischen bis auf Ende Juni ausgedehnt.  

Hintergrund dieser Initiative ist die Tatsache, dass Recom in den letzten Wochen einen starken Nachfrageanstieg insbesondere bei seinem medizinischen Portfolio registrierte. Dazu zählen AC/DC- und DC/DC-Wandler im Leistungsbereich von 1 bis 550 W, mit 2 x MOPP und Zertifizierung nach UL/IEC/EN 60601 3rd Edition. Aktuell sind jedoch nicht nur zertifizierte Hersteller medizintechnischer Geräte mit der Entwicklung und Fertigung dringend benötigter diagnostischer und therapeutischer Geräte beschäftigt, sondern auch Unternehmen, die in diesem Bereich noch nicht über langjährige Erfahrung verfügen.

Medizinische Geräte werden heute nicht mehr nur über das Wechselstromnetz, sondern zunehmend auch über eine interne Batterie gespeist. In beiden Fällen ist der Schutz vor Stromschlägen entscheidend. Auch wenn AC/DC-Stromversorgungen für Haushalt, Gewerbe, Industrie, IT und Medizin einen gemeinsamen Formfaktor haben mögen, der Unterschied liegt in den Sicherheitsspezifikationen.

Spannungsversorgungen medizinischer Qualität weisen besondere Eigenschaften auf, die der sensiblen Umgebung entsprechen, in der Überwachungsgeräte möglicherweise direkt am Körper eines geschwächten und verletzungsanfälligen Patienten angebracht werden. Neueste medizinische Sicherheitsstandards unterscheiden verschiedene Anwendungsszenarien: Geräte, bei denen kein direkter Körperkontakt zum Patienten besteht, etwa OP-Beleuchtung oder Analyseausrüstung im Labor, Geräte des Typs B (Body) und Geräte mit direktem Patientenkontakt wie Inkubatoren, Betten mit elektronischer Steuerung oder Ultraschallgeräte, Typ BF (Body Float).

Eine weitere Kategorie ist CF (Cardiac Float), bei der direkter Kontakt zum Herzen des Patienten besteht, wie beispielsweise bei einem Defibrillator. Für Anwendungen vom Typ B muss eine AC/DC-Spannungsversorgung mit 2 x MOOP (Two Measures of Operator Protection) zertifiziert sein. Bei Typ BF und CF ist die Zertifizierung 2 x MOPP erforderlich (Two Measures of Patient Protection) und für Anwendungen des Typs CF zusätzlich eine sehr strenge Begrenzung des Netzableitstroms. Spannungsversorgungen, die diese Anforderungen erfüllen, verfügen über spezifische Isoliersysteme mit minimalen Kriech- und Luftabständen zwischen stromführenden und Ausgangsanschlüssen und einem kontrollierten maximalen Netzableitstrom.

Auch DC/DC-Wandler mit geringerer Eingangs- und Ausgangsspannung können bei medizinischen Anwendungen eine Sicherheitszertifizierung erfordern. Oft wird ein DC/DC-Wandler verwendet, um bei einem AC/DC-Wandler mit niedrigerer Sicherheitsstufe eine zusätzliche Sicherheitsisolierung zu erreichen. Auf diese Weise kann der kostengünstigere 2xMOOP-AC/DC-Wandler in einer 2xMOPP-Anwendung verwendet werden, sofern der DC/DC-Wandler das erforderliche Schutzniveau und die Vorgaben bezüglich der Luft- und Kriechstrecken erfüllt.

DC/DC-Wandler in batteriebetriebener Ausrüstung können ebenfalls eine Sicherheitsbarriere bilden, wenn die Ausrüstung über das Wechselstromnetz aufgeladen wird oder eine Kommunikationsverbindung angeschlossen ist, etwa an einen geerdeten Laptop. In diesem Fall verhindert der DC/DC-Wandler bei defekter Ausrüstung einen tödlichen Stromfluss, der durch den Patienten, das batteriebetriebene Gerät und durch den Laptop zum Boden fließt. Für medizinische Anwendungen müssen DC/DC-Wandler je nach Konfiguration, Umgebung und Verbindung eine 1x- oder 2xMOOP- beziehungsweise MOPP-Zertifizierung besitzen.