Deutsch-japanische Allianz Tabuchi Electric übernimmt Marschner

Erfolgreiche Partnersuche: Tabuchi Electric und Marschner bündeln ihre Kräfte.
Erfolgreiche Partnersuche: Tabuchi Electric und Marschner bündeln ihre Kräfte.

Es wurde intensiv nach einem Partner gesucht, der bei Marschner den Übergang in die nächste Generation sichert, mit Tabuchi Electric wurde er nun gefunden.

Der japanische Elektronikhersteller übernimmt das Wehinger Traditionsunternehmen mehrheitlich. Springindschmitten, CEO von Marschner, wird Marschner Tabuchi Electric weiterhin leiten.

Durch die neue Aufstellung verspricht sich Springindschmitten vor allem im Produktbereich Transformatoren eine Stärkung der Marktposition. Tabuchi Electric, Hersteller von kundenspezifischen Transformatoren, Transformatoren für Hochfrequenzanwendungen sowie von Drosseln und Spulen, erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von 394 Millionen Euro.

Marschner wurde vor mehr als 40 Jahren gegründet und entwickelt, produziert und vertreibt hochwertige Transformatoren und Netzgeräte für Kunden im In- und Ausland. »Die internationale Präsenz wird in Zukunft ein Schlüssel zum Erfolg des Unternehmens sein«, kündigt Springindschmitten an. Tabuchi Electric seinerseits sichert sich durch die mehrheitliche Übernahme von Marschner einen direkten Zugang in den europäischen Markt. Seit Oktober firmiert das neue Unternehmen nun unter dem Namen Marschner Tabuchi Electric. Durch den Zusammenschluss erweitern sich die Entwicklungskapazitäten beider Unternehmen auf mehr als 300 Techniker und Ingenieure.

»Der technologische Vorsprung ist eine unserer großen Stärken«, so Springindschmitten, »den wollen wir in Zukunft noch weiter ausbauen«. So werden im Entwicklungsbereich in Wehingen japanische Ingenieure zusammen mit ihren deutschen Kollegen an kundenspezifischen Stromversorgungslösungen arbeiten. Im Fokus stehen dabei vor allem AC/DC- und DC/DC-Lösungen für Industrieelektronik und Medizintechnik. In einem weiteren Schritt soll die Produktpalette um Solar-Wechselrichter und Batterie-Speichersysteme erweitert werden. Nach Auskunft von Springindschmitten ist Tabuchi Electric in Japan die Nummer 2 auf dem Solar-Inverter-Markt und bietet seine 3-phasigen Solar-Inverter unter anderem auch auf dem amerikanischen Markt an.