Fortec und EOS kooperieren Stärkung des Medizinsegments und der Modified Standards

Besiegelten auf der electronica die Zusammenarbeit: Markus Zemp (Managing Director ALTRAC), Holger Schierenbeck (Sales Director Fortec Power Supplies), Vijay Gujarathi (COO EOS Power), Jörg Traum (COO Power Supplies Fortec), Ralph Bischoff (Managing Director EOS Power).
Besiegelten auf der electronica die Zusammenarbeit: Markus Zemp (Managing Director ALTRAC), Holger Schierenbeck (Sales Director Fortec Power Supplies), Vijay Gujarathi (COO EOS Power), Jörg Traum (COO Power Supplies Fortec), Ralph Bischoff (Managing Director EOS Power).

Mit EOS Power ist die Linecard der Fortec Power Group seit kurzem um einen Stromversorgungsspezialisten reicher.

Bekannt ist der indische Hersteller besonders für seine kleinen und effizienten Stromversorgungen, die im Industrie-, ITK- und Medizinbereich zum Einsatz kommen. Von Beginn an Teil der Vertriebskooperation ist die gerade erst auf der electronica 2018 vorgestellte (M)VPS Serie. Sie stellt den ersten Vorstoß von EOS Power in die Leistungsklasse bis 1000 W dar. 

In der Branche bekannt geworden ist EOS Power durch seine derzeitige Bestsellerserie (M)WLP, extrem kompakte Open Frame Netzteile mit Ausgangsleistungen von 75 bis 350 W. Dazu kommen noch besonders flache Serien, oder Baureihen mit vielfältigen, variablen Kühloptionen, deren Ausgangsleistungen dann von 40 bis 550 W reichen. Alle Produkte aus Mumbai sind in medizinischer Ausführung bis BF/Class II Zulassung erhältlich.

»Durch die enge Verzahnung zwischen erfahrenem Entwicklerteam und Produktion am EOS Hauptstandort Mumbai, sehen wir EOS Power als idealen Partner für modifizierte Standardlösungen insbesondere auch im medizintechnischen Segment an«, erläutert Holger Schierenbeck, Sales Director EMEA bei Fortec, »außerdem liegen die EOS Netzteile durch ihre geringe Größe voll im Trend«.
Ralph Bischoff, Managing Director bei EOS Power freut sich über die Anerkennung der Leistung des EOS-Entwicklerteams durch die Fortec Power Group: »Wir werden zunehmend als High-Mix-Low-Volume Trendsetter wahrgenommen. Auf diesem Weg werden wir bleiben und freuen uns sehr, etablierte Partner wie Fortec für unsere Produkte begeistern zu können«.