Embedded-Stromversorgung Schaltnetzteil mit vielseitigen Einbaumöglichkeiten

Die Schaltnetzteile der CFM201S-Familie von Cincon sind in Gehäuse- oder Open-Frame-Ausführungen erhältlich.
Die Schaltnetzteile der CFM201S-Familie von Cincon sind in Gehäuse- oder Open-Frame-Ausführungen erhältlich.

Mit der Produktfamilie CFM201S bietet der Hersteller Cincon (Vertrieb: Fortec) ein Schaltnetzteil, das sich durch hohe Spannungsgenauigkeit und sehr gute Regeleigenschaften auszeichnet.

Die insgesamt vier Varianten der Familie unterscheiden sich durch ihre Ausgangsspannung von 12 V bis 48 V DC. Die Geräte bieten zudem flexible Einbau- und Betriebsoptionen im Hinblick auf Gehäuse und Kühlung. Sämtliche Geräte der Familie sind zum Betrieb an Netzspannungen vorgesehen, die in dem weiten Bereich von 90 V bis 264 V AC schwanken darf. Je nach Bedarf des Anwenders sind Ausführungen mit Ausgangsspannungen von 12 V, 24 V, 36 V und 48 V DC lieferbar. Alle Ausführungen regeln die Netzschwankungen mit der sehr hohen Genauigkeit von 0,5 Prozent aus; Lastwechsel werden innerhalb einer Bandbreite von 1 Prozent ausgeregelt. Die Brummspannung am Ausgang überschreitet in keinem Fall die Marke von 150 mV. Alle Geräte sind zudem mit einem separaten 12-V-Ausgang zur Speisung eines (optionalen) Lüfters ausgestattet.

Am Ausgang liefern die Geräte einen Strom, der je nach Spannung und Kühlverhältnissen zwischen 3,13 A (Ausführung 48 V, konvektionsgekühlt) und 16,67 A (Ausführung 12 V, Kühlung durch Lüfter) liegen kann. Die Geräte sind in einer Open-Frame-Ausführung oder mit Gehäuse lieferbar. Als geschlossene Ausführung verkraften sie Umgebungstemperaturen bis 70°C (bei Lüfterkühlung). Die Open-Frame-Version lässt sich bis zu einer Temperatur von 80°C betreiben. In beiden Fällen stellen sie eine Nennleistung von maximal 200 W zur Verfügung, bei Konvektionskühlung von 150 W. Bei all dem bieten die Geräte einen hohen Wirkungsgrad: je nach Ausführung zwischen 89 und 92 Prozent.
Zu den gemeinsamen Ausstattungsmerkmalen zählen auch die aktive Leistungsfaktor-Korrektur nach EN61000-3-2 und die Dämpfung der leitungsgebundenen EMV-Störungen gemäß CISPR/FCC Class B. Zur Ausstattung gehören auch eine Fernabfrage der Ausgangsspannung und ein eingebauter Schutz vor Überspannung, Übertemperatur und Kurzschluss, jeweils mit Auto-Recovery-Funktion.

Cincon (am Stand von Fortec), Halle 2, Stand 222