EOS Power Open-Frame-Netzteil Satte Power: 24 W pro Kubikinch

Je nach Applikationsbedarf lässt sich das 550-W-Open-Frame-Netzteil (M)WLC550 sowohl konduktions-, konvektionsgekühlt, oder mit forcierter Kühlung einsetzen. Ob vertikal, horizontal, oder kopfüber eingebaut, bietet es eine Leistungsdichte von 24 W pro Kubikinch.

EOS Power setzt seine Innovations-Offensive fort und bringt mit dem (M)WLC550 ein 550-W-Open-Frame-Netzeil mit einer Leistungsdichte von 24 W pro Kubikinch auf den Markt.

Mit dem (M)WLC550 stellt EOS Power ein Open-Frame-Netzteil vor, das nicht nur durch eine hohe Leistungsdichte von 24 W pro Kubikinch besticht, sondern sondern diese Power auch in jeder Einbaulage, sei es nun vertikal, horizontal oder auch kopfüber verbaut, ohne Leistungseinschränkung zur Verfügung stellt.

Ermöglicht wird das unter anderem dadurch, dass die 3 x 5 x 1,5 Zoll großen Netzteile sowohl mit forcierter Kühlung, konduktionsgekühlt, aber auch in konvektionsgekühlter Umgebung einsetzbar sind. So lässt sich konduktionsgekühlt, mit zusätzlicher Bodenplatte, aus dem Netzteil eine Leistungs von 250 W entnehmen. Bei forcierter Lüftung arbeiten die Geräte mit der vollen Ausgansleistung von 550 W. 

Einsetzbar sind die Netzteile, wie alle, in den letzten zwei Jahren vorgestellten, neuen Produkte von EOS Power sowohl in Industrie-, IT-, als auch Medizin-Applikationen. Kunden im medizinischen Bereich können auf BF Design inklusive Risikomanagement und Kompatibilität zur kommenden EMV-Richtlinie EN60601-1-2-2014 bauen. 

Einsetzbar sind die kompakten 550-W-Netzteile, die mit einem Wirkungsgrad von bis zu 93 Prozent arbeiten, im Temperaturbereich von -40 bis +70 °C.