Coilcraft Niedrige DC-Widerstände und AC-Verluste

Mit den branchenweit niedrigsten DC-Verlusten und sehr niedrigen AC-Verlusten für Hochfrequenz-DC/DC-Wandler bis über 5 MHz warten die Drosseln der Serie XGL4020 auf.

Um bis zu 45 Prozent niedriger ist der DC-Widerstand der Drosselserie XGL4020 von Coilcraft als bei den nächst niedrigeren Produkten mit Soft-Saturation-Verhalten. Die neuen Strommesswandler der CST2020 bestechen unter anderem durch einen besonders niedrigen primärseitigen DC-Widerstand.

Mit den branchenweit niedrigsten DC-Verlusten und sehr niedrigen AC-Verlusten wartet die von Coilcraft vor Kurzem auf den Markt gebrachte Drosselserie XGL4020 auf. Erhältlich ist die Baureihe, die sich für den Einsatz in Hochfrequenz-DC/DC-Wandlern mit Schaltfrequenzen bis über 5 MHz eignet, in zwölf Induktivitätswerten von 0,33 bis 8,3 µH und Nennstromstärken bis 15,2 A. Darüber hinaus zeichnet sich die Baureihe durch eine langsam abfallende Induktivität bei Sättigung aus.
Im Vergleich zu den nächst niedrigeren Coilcraft-Produkten mit Soft-Saturation-Verhalten weist die Baureihe XGL4020 einen bis zu 45 Prozent niedrigeren DC-Widerstand auf – der bisher niedrigste am Markt erhältliche Wert. Aufgrund der niedrigen DC-Widerstände und der höheren Effektivströme lässt sich die neue Baureihe bei wesentlich niedrigeren Temperaturen betreiben als andere Bauelemente.

Bei einer Bauteilhöchsttemperatur von +165 °C und hoher Beständigkeit gegenüber thermischer Alterung erfüllen die Drosseln der Serie XGL4020 die Anforderungen gemäß AEC-Q200 Grade 1 (–40 bis +125 °C Umgebungstemperatur). Damit empfehlen sie sich für Anwendungen in automobilen und anderen rauen Umgebungen. Die Bauteile sind halogenfrei, verfügen über RoHS-konforme Kupferanschlüsse mit Zinn-Silber-Beschichtung und ihr Brummton wird durch ihren verbundartigen Aufbau auf ein Minimum reduziert.

Ebenfalls vor Kurzem auf den Markt gebracht hat Coilcraft die Strommesswandler der Baureihe CST2020. Sie messen Ströme bis zu 40 A über einen Frequenzbereich von 400 Hz bis 1 MHz. Bei einer Isolationsspannung von 4000 V eff. zwischen Mess- und Ausgangswicklung erfüllen sie die Kriterien einer verstärkten Isolation gemäß UL 60950-1.

Die Bauteile bieten Ausgangsfeedback für die Laststrommessung und -steuerung in Schaltnetzteilen und Überlast-/Kurzschlussschutzvorrichtungen. Qualifiziert sind die Bauteile gemäß AEC-Q200 Grade 1 (–40 bis +125 °C) und empfehlen sich damit für Anwendungen wie die Strommessung bei Traktionsmotoren und Batteriemanagementlösungen. Darüber hinaus eignen sich die Strommesswandler für den Einsatz in 48-V-Bordnetzsystemen.

Erhältlich ist die Serie CST2020 in vier Windungsverhältnissen von 1:70 bis 1:300 und überzeugt mit einem sehr niedrigen primärseitigen DC-Widerstand von 0,84 mΩ – Eigenschaften, mit denen sich die Strommesswandler auch für den Einsatz in luftfahrttechnischen Leistungsmanagementsystemen, 3-phasigen PV-Wechselrichtern, industriellen Motorsteuerungen und anderen Anwendungen qualifizieren, die eine hohe Trennung zwischen Mess- und Ausgangwicklung erfordern.