Intersil Laserdioden-Treiber für neue HUDs

Intersils neue Laserdiodentreiber bilden das Herz der Augmented-Reality-Laser-HUDs. Diese Head-up-Displays der neuen Generation fügen die grafischen Informationen dynamisch über die gesamte Windschutzscheibe in das Straßenbild 
und das Blickfeld des Fahrers ein.
Intersils neue Laserdiodentreiber für Augmented-Reality-Laser-HUDs. Diese Head-up-Displays fügen die grafischen Informationen dynamisch über die gesamte Windschutzscheibe in das Straßenbild und das Blickfeld des Fahrers ein.

Für die neue Generation von Laser-Head-up-Displays (HUDs) in Autos hat Intersil ein Treiber-IC entwickelt, das vier Hochleistungslaser so pulst, dass sich Full-HD-Bilder auf die Windschutzscheibe projezieren lassen.

Diese neuen Augmented-Reality-Laser-HUDs bieten ein weites Sichtfeld und grafische Informationen wie Richtungspfeile und Warnhinweise, die sich in das Sichtfeld des Fahrers einfügen. So passen sich die Richtungspfeile der Laser-HUDs dem Straßenbild an, wie es der Fahrer durch die Windschutzscheibe sieht. Damit kann der Fahrer den Navi-gationshinweisen sehr viel einfacher folgen als bei den auf ein kleines Feld beschränkten Einblendungen der HUDs der ersten Generation.

Für den Einsatz in diesen neuen Augmented-Reality-Laser-HUDs hat Intersil die neuen hochintegrierten Diodentreiber ISL78365 entwickelt. Vor allem kommt es darauf an, dass die Treiber genug Strom liefern, damit das Farbbild in der gewünschten Qualität – unabhängig von den äußeren Bedingungen – auf die Windschutzscheibe projiziert werden kann.  Mit 750 mA liefert der neue AEC-Q100-qualifizierte ISL78365 von Intersil doppelt so viel Strom wie bisherige Schaltungen.

Außerdem hat Intersil den Diodentreiber mit vier Kanälen ausgestattet. Damit können Entwickler die LEDs unterschiedlich konfigurieren, z.B. zwei der lichtschwächeren grünen LEDs parallel treiben, um die gewünschte Helligkeit und Schärfe, satte Farben und hohen Kontrast zu erzielen. Es stehen 10-Bit-Farb- und 10-Bit-Stufenauflösung für verschiedene Kontraststufen auf jedem Treiberkanal zur Verfügung.

Zudem bietet der ISL78365 sehr kurze Anstiegs- und Abfallzeiten von unter 1,5 ns, was zu einer sehr hohen Schärfe bei höheren Bildraten für die HD-Fabbilder führt. Der Fahrer nimmt praktisch keine Latenzzeiten wahr. Die synchrone, parallele 1,8-V-Videoschnittstelle unterstützt Pixelraten bis 150 MHz. Das dynamische Power-Management des ISL78365 optimiert die Stromversorgung der Laserdiode und bietet drei Stromsparmodi für einen höheren Wirkungsgrad und geringere Verlustleistung, um die thermischen Anforderungen des Systems zu erfüllen. Der Laserdiodentreiber verringert die Größe und Komplexität der Systeme – und erhöht gleichzeitig ihre Leistungsfähigkeit. Der ISL78365 ist ab sofort verfügbar. Er arbeitet an einer Spannung von 3,3 V und sitzt in einem Wettable-6 x 6 mm großen Flank-QFN-Gehäuse mit 40 Anschlüssen. Den Preis beziffert Intersil auf 9,82 Dollar bei einer Abnahme von 1000 Stück.

Die Entwickler können den neuen Baustein mit dem 2,5-A-Abwärtsregler ISL78206, dem synchronen Abwärts/Aufwärtsregler ISL78201, dem synchronen 3-A-Abwärtsregler ISL78233, dem dualen 302-mA-LDO ISL78302 und dem digitalen RGB-Farblichtsensor ISL29125 kombinieren, um ein komplettes Stromversorgungssystem für Laserprojektions-HUDs aufzubauen.