Stimmungsbarometer der Stromversorgungsbranche Das Rekordjahr 2010 wirkt 2011 weiter

Die Stimmung in der deutschen Stromversorgungsbranche ist auf einem Rekordniveau: Die befragten deutschen Stromversorgungshersteller melden große Umsatzsteigerungen im Jahr 2010 und der Stimmungsindex übertrifft sogar den Wert der Boomjahre 2007/08.

Bei Umsatzsteigerungen von 10 bis 90 Prozent, wie sie die befrag­ten, auf dem deutschen Markt tä­tigen Stromversorgungshersteller für 2010 melden, verwundert es eigentlich nicht, dass die Brachen­erwartungen für das zweite Halb­jahr 2010 nachträglich nach oben korrigiert werden müssen. Mit ei­nem Wert von 4 hat die Branchen­stimmung damit in der zweiten Jahreshälfte 2010 einen Rekord­wert in unserer seit 2006 geführ­ten Statistik erreicht.

Auch wenn die Stromversorgungs­spezialisten für 2011 mit einer Normalisierung der Auftragslage rechnen, so bewegt sich die Prog­nose des Branchebarometers mit 3,7 fast auf dem Niveau des ers­ten Halbjahres 2010. Bleibt abzu­warten, ob eine Entspannung der Bauelemente-Lieferkette auch zu einer Abkühlung der nach wie vor sehr hohen Stromversorgungs­nachfrage beiträgt. Obwohl die Visibility bei den Kundenaufträ­gen nach Auskunft der Stromver­sorgungshersteller selten über drei Monate hinaus reicht, scheint doch vor allem die breite Erholung der deutschen Exportindustrie dazu beigetragen zu haben, dass die Stimmung in der deutschen Stromversorgungsbranche wei­terhin auf einem Niveau verharrt, das deutlich über den Stimmungs­indizes der Jahre 2007/08 liegt – Jahre, die für eine Boomphase der deutschen Stromversorgungs­branche stehen.