DFF wächst auf 80 Mitglieder Zuspruch für Display-Verein

Als One-Stop-Shop für Displayfragen versteht sich das DFF mit derzeit 80 Mitgliedern.
Als One-Stop-Shop für Displayfragen versteht sich das DFF mit derzeit 80 Mitgliedern.

Das Deutsche Flachdisplay-Forum e. V. (DFF) erreicht die 80-Mitglieder-Marke. Damit ist die Zahl der Mitglieder des DFF allein im letzten Jahr um rund 25 Prozent gewachsen.

Grund für die erfreuliche Entwicklung der Mitgliederzahlen ist laut DFF-Vorsitzender Prof. Karlheinz Blankenbach »unsere Rolle als One-Stop-Shop für Displayfragen sowie der steigende Bedarf an professionellem Networking«.

Als internationale Kommunikationsplattform sorgt der Verein mittels regelmäßiger Workshops, Konferenzen und Messeteilnahmen für einen regen Informationsaustausch. Durch die unternehmensübergreifende Aufklärung übernimmt er damit für die Geschäfte seiner Mitglieder »eine Katalysatorfunktion und ist die erste Anlaufstelle bei Displayfragen«, betont Blankenbach.