Für Industrie-Anzeigetafeln Weiße Chip-LED im 1608/0603-Gehäuse

Rohm bietet bereits Chip-LEDs im 1608/0603-Gehäuse (1,6 mm x 0,8 mm) in den Farben von Rot bis Grün an. Nun ist eine weiße Variante hinzugekommen.

Basierend auf einem neuen Material adressiert sie ein gängiges Problem: Traditionell sind die in Anzeigetafeln von Industrieanlagen eingesetzten roten und grünen LEDs weniger anfällig für die Vergilbung des Harzes durch Lichtenergie, ein Nachlassen der Helligkeit wurde deshalb nicht als Problem angesehen. Auch Epoxidharze mit hoher Formbeständigkeit werden häufig für kompakte Chip-LEDs verwendet. Bei LEDs mit einer kurzen Wellenlänge (λD < 527 nm) wie weiße LEDs kann es jedoch vorkommen, dass das Harz durch die Lichtenergie gelbstichig wird. Um dieses Problem zu lösen, kommt bei der SMLD12WBN1W ein neues Material als Dichtungsharz zum Einsatz, das während der Funktionsprüfung die 100-prozentige Helligkeit beibehält (25 °C, IF = 20 mA, 1000 h). Das Resultat ist laut Hersteller eine ca. 20-fach längere Lebensdauer im Vergleich zu der Resthelligkeit, die unter gleichen Bedingungen bei ähnlichen auf dem Markt erhältlichen Produkten gezeigt wird. Und obwohl ein Nachlassen der Lichtintensität durch die Verwendung von Silikonharz vermieden werden kann, lässt sich das Kunststoffgehäuse leichter vom Substrat lösen. Die Verwendung eines neuen Harzes erhöht zudem die Festigkeit des Gehäuses im Vergleich zu Produkten aus Silikonharz – laut Hersteller um das 25-fache. Dies gilt auch bei hohen Temperaturen (Ta = 150 °C).