„Laser World of Photonics 2019“ Von Theranostics bis Biophotonik 4.0

Ein halbes Jahr vor der diesjährigen Messe haben sich bereits mehr als 130 internationale Aussteller aus allen Bereichen der Biophotonik angekündigt.
Ein halbes Jahr vor der diesjährigen Messe haben sich bereits mehr als 130 internationale Aussteller aus allen Bereichen der Biophotonik angekündigt.

Laser für Analytik, Diagnostik und Therapie – auf der diesjährigen Fachmesse „Laser World of Photonics“ vom 24. bis 27. Juni 2019 in München zeigt die Branche nahezu die gesamte Bandbereite des Multi-Milliardenmarkts Biophotonik.

Aktuelle Marktstudien prognostizieren der Biophotonik bis zum Jahr 2020 ein globales Umsatzvolumen von 85,5 Milliarden Euro – mit einem jährlichen Wachstum von sieben Prozent. Grund genug für die Veranstalter der „Laser World of Photonics“, dieses Thema in den Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung zu setzen.

Aussteller aus der gesamten Prozesskette…

...werden vertreten sein – Hersteller von Linsen, Lichtwellenleitern und optischen Filtern, ebenso wie Anbieter von adaptiven und diffraktiven Optiken aus Kunststoff, Quarzglas, Saphir oder synthetischem Diamant. Auch miniaturisierte Linsen und Kameras für Endoskope sowie Mikroskope finden sich im Ausstellungsbereich Biophotonik und Medizintechnik wieder. Und natürlich die Hersteller der Laserstrahlquellen und LEDs für eine hoch effiziente Spektroskopie. Ein weiterer Bereich fokussiert auf optische Sensoren für die Überwachung medizintechnischer Geräte – seien es Beatmungsgeräte, Infusionspumpen, Computertomografen oder Video-Endoskope.

Spezifische Application Panels auf der Messe greifen Trends wie Virtual und Augmented Reality in klinischer Praxis und medizinischer Ausbildung auf. Auch Mikroskopieverfahren und die optische Diagnostik von Infektionskrankheiten werden thematisiert. 

Parallel zur Fachmesse…

...bietet die ECBO 2019 – European Conferences on Biomedical Optics – im Rahmen des „World of Photonics Congress“ Gelegenheit zur wissenschaftlichen Diskussion aktueller Forschungstrends wie mikroskopischer Bildgebung.