Plasmalicht von Global LightZ »V-Light« erhält bundesweite Auszeichnung

Geschäftsführer Klaus Wammes (rechts) und Managing Director Ruediger Simon (links) von Global LightZ im Vorfeld der Preisverleihung an ihr "V-Light"
Geschäftsführer Klaus Wammes (rechts) und Managing Director Ruediger Simon (links) von Global LightZ im Vorfeld der Preisverleihung an ihr "V-Light"

Die Beleuchtungslösung »V-Light« ist einer von 365 Preisträgern, die 2011 von der Standortinitiative »Deutschland – Land der Ideen“ gemeinsam mit der Deutschen Bank unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten prämiert werden.

Klaus Wammes, Erfinder von »V-Light« und Geschäftsführer der Herstellerfirma Global LightZ, nahm den Preis am 03. März am Unternehmenssitz in Breitungen/Werra (Thüringen) entgegen. Wammes kommentiert die Preisverleihung: »Wir sind sehr stolz, ein ‚Ausgewählter Ort‘ im Land der Ideen zu sein. Der Preis trägt dazu bei, unsere Technologie bekannt zu machen. Dies hilft uns bei der Akquise von Partnern, mit denen wir ‚V-Light‘ so bald wie möglich dem Endverbraucher zugänglich machen wollen.«

»V-Light« ist vor allem eine sinnvolle Alternative zu Energiesparlampen. Energiesparlampen schonen zwar den Geldbeutel, produzieren aber häufig einen hohen Anteil an blauem Licht. Das »V-Light« simuliert hingegen den Tagesverlauf des natürlichen Sonnenlichts und steigert so das Wohlbefinden des Menschen. Anlässlich der Preisverleihung betonte Steffen Kühnemann von der Deutschen Bank in Erfurt: »Das natürliche Licht von Global LightZ ist ein herausragendes Beispiel für kreatives unternehmerisches Denken. Mit ‚V-Light‘ wurde ein Produkt entwickelt, das sowohl dem Benutzer als auch der Umwelt nützt.«