Branchenverband f. optische Technologien Spectaris-Mitglieder wählen Vorstand

Der neue Vorstand des Branchenverbandes Spectaris (v.l.n.r.): Ulrich Krauss, André Schulte, Mathis Kuchejda, Josef May
Der neue Vorstand des Branchenverbandes Spectaris (v.l.n.r.): Ulrich Krauss, André Schulte, Mathis Kuchejda, Josef May

Die Mitgliederversammlung des Industrieverbandes Spectaris hat ihren neuen Vorstand gewählt. Eine einstimmige Wiederwahl gab es dabei für Josef May – er bleibt auch künftig Vorsitzender. Der 56-jährige Geschäftsführer der Silhouette Deutschland GmbH steht seit 2007 an der Spitze von Spectaris.

Neben May wurde auch André Schulte, Geschäftsführer der Weinmann Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG in seinem Amt bestätigt. 

Neu in den Vorstand gewählt wurde Ulrich Krauss, Vorstandsvorsitzender der Analytik Jena AG

Als Schatzmeister des Verbandes wurde Mathis Kuchejda, Geschäftsführer der Schmidt+Haensch GmbH & Co, wiedergewählt.

Andreas Nitze, bisheriges Mitglied des Spectaris-Vorstandes und Geschäftsführender Gesellschafter der Berliner Glas KGaA, hat nach zehnjähriger Arbeit für den Verband seinen Platz im Vorstand frei gemacht. Spectaris-Geschäftsführer Tobias Weiler ehrte ihn im Namen des Verbandes für seine Verdienste mit dem Spectaris-Ehrenbären.

Spectaris stellt sich vor

Spectaris, der Verband der Hightech-Industrie, ist Interessenvertreter der Branchen Medizintechnik, Optische Technologien, Analysen-, Bio- und Labortechnik sowie der Augenoptischen Industrie. 

Die Branchen erzielten im Jahr 2015 einen Gesamtumsatz von rund 60 Milliarden Euro und beschäftigten 285.000 Menschen in 2332 Betrieben mit mehr als 20 Beschäftigten. 

Seine mehr als 400 überwiegend mittelständischen Mitgliedsunternehmen unterstützt Spectaris sowohl durch aktives Branchenmarketing im In- und Ausland, durch die Vertretung der Interessen gegenüber der Politik, als auch durch diverse Serviceangebote, wie Seminare und der Zulieferung von Branchendaten.