Tianma NLT Europe Rapides Wachstum mit Automotive-Displays geplant

Die Tianma-NLT-Manager Peng Cui (li.) und Hiroaki Shindo wollen den Umsatz mit Kfz-Displays Jahr für Jahr verdoppeln.
Die Tianma-NLT-Manager Peng Cui (li.) und Hiroaki Shindo wollen den Umsatz mit Kfz-Displays Jahr für Jahr verdoppeln.

Erzielte der chinesische Display-Hersteller Tianma NLT zuletzt zwei Drittel seines Umsatzes mit Consumer-Displays, lautet nun das Ziel, den Anteil der Professional-Displays binnen 3 Jahren auf 50 % zu steigern. Entscheidend dazu beitragen soll die jährliche Verdoppelung des Umsatzes mit Kfz-Displays.

Ein Drittel des Umsatzes in Höhe von 2,2 Mrd. Dollar entfiel 2015 auf das Segment Professional-Displays, die deutlich margenträchtiger sind als die in hochvolumigen Stückzahlen gefertigten Consumer-Displays. Zu den Professional-Displays zählen die beiden Bereiche Automotive und Industrial, wobei Letztere mit 80 Prozent den Löwenanteil ausmachen. Doch auch das soll sich laut Peng Cui, Geschäftsführer von Tianma NLT Europe, ändern: »Mit einem 100-prozentigen jährlichen Wachstum mit Automotive-Displays wollen wir binnen 5 Jahren in diesen beiden Bereichen einen gleich großen Umsatz erreichen.« Mit dieser Umsatzverdoppelung in den nächsten Jahren würde der chinesische Display-Hersteller deutlich schneller zulegen, als der Markt – Analysten gehen bei Automotive von einem jährlichen Wachstum in Höhe von 10 Prozent aus, bei Industrial liegt der Wert zwischen 3 und 5 Prozent.