Nachhaltige LED-Straßenbeleuchtung Philips erleuchtet Insel Ameland

Dank ihres speziellen Lichtspektrums stören die blaugrünen LED-Leuchten an den Strandaufgängen die heimischen Watt- und Wiesenvögel deutlich weniger als weißes Licht mit seinem Rotanteil.
Die Strandzugänge leuchten hell - doch die Umgebung bleibt dunkel

Die Insel Ameland stellt ihre gesamte öffentliche Beleuchtung auf vernetzte LED-Leuchten von Philips Lighting um. Der Clou dabei ist das spezielle Lichtspektrum: Die blaugrüne Lichtfarbe stört die heimischen Watt- und Wiesenvögel sowie den Vogelzug deutlich weniger als weißes Licht mit Rotanteil.

Durch die speziellen Optiken der LED-Leuchten entsteht nachts nicht nur weniger unerwünschtes Streulicht, sondern die Beleuchtung an den Strandaufgängen wird mithilfe von Sensoren zudem auch automatisch gedimmt, wenn sich dort niemand aufhält. Dadurch verringert sich die Lichtverschmutzung erheblich. 

Die drahtlose Überwachung und Steuerung…

...der Außenbeleuchtung mit dem Cloud-basierten Philips-CityTouch-Lichtmanagementsystem bringt auch monetäre Vorteile.
 

Bilder: 3

Gelebte Nachhaltigkeit auf Ameland

Die Gemeinde Ameland setzt auf neuartige LED-Beleuchtung von Philips Lighting

Die LED-Beleuchtung spart bis zu 70 % Energie ein, und durch die automatische Störungsmeldung der Leuchten entfällt die zeitraubende Fehlersuche, sodass sich auch die Wartungskosten der Anlage reduzieren.
 
Ameland hat sich zum Ziel gesetzt,…

...seinen Energiebedarf bis 2020 selbst zu decken. Als wichtigen ersten Schritt hin zu einem Kreislaufwirtschaftsmodell für die öffentliche Beleuchtung auf der Insel umfasst die Vereinbarung mit der Gemeinde Ameland auch die Wartung der Beleuchtung durch Philips Lighting bis einschließlich 2027.

Ziel ist es, während dieses Zeitraums die Energieeinsparung zu maximieren und den Service für die öffentliche Beleuchtung der Ameländer zu verbessern.