Unter erschwerten Temperaturbedingungen Panasonic präsentiert kompaktes Outdoor-Touchscreen-Terminal

Für Außenanwendungen hat Panasonic Electric Works das kompakte Touchscreen-Terminal GT32 konzipiert. Das 5,7 Zoll großen TFT-Display mit QVGA-Auflösung und 4096 Farben lässt sich bei Temperaturen zwischen -20 und +60 °C einsetzen.

Dank einer Leuchtstärke von 700 cd/m2 sind auch unter direkter Sonneneinstrahlung komplexe Darstellungen noch gut ablesbar. Wegen der flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten von Projekten eignet sich das GT32 für die Erfordernisse in der Automatisierungstechnik, aber auch für Ladestationen von Kfz und Flurförderfahrzeugen.

Der Programmdownload erfolgt via USB-Port, Audiodateien lassen sich günstig auf einer SD-Karte speichern. Backup-/Updatemöglichkeiten von GT- und SPS-Programmen sowie der Firmware sind ebenfalls gegeben. Durch die extrem kompakte Bauweise (Einbautiefe von 39 mm) und den niedrigen Energiebedarf von unter 8 W lassen sich die GT32-Terminals auf engstem Raum unterbringen.

Die Projekterstellung für das Touchterminal GT32, von dem es vier verschiedene Varianten gibt, erfolgt mit dem Projektierungstool GTWIN. Mit diesem einfach zu bedienenden Softwarepaket werden mit vordefinierten Objekten selbsterklärende Anzeige- und Eingabeelemente generiert. Die Software ist neben Deutsch und Englisch in vielen weiteren Sprachen erhältlich.