Smart Home / Lighting Osram und eQ-3 kooperieren

Anwender können Osram Lightify künftig über die Homematic-Zentrale CCU2 von eQ-3 steuern.
Anwender können Osram Lightify künftig über die Homematic-Zentrale CCU2 von eQ-3 steuern.

Der Lichtkonzern Osram und der Smart-Home-Anbieter eQ-3 werden ab Oktober gemeinsam smarte Lichtlösungen anbieten. Damit können Anwender künftig die intelligente Lichtsteuerung Osram Lightify über die Homematic-Zentrale CCU2 von eQ-3 steuern und individuelle Lichtszenarien schaffen.

Homematic von eQ-3 ist eine offene Plattform, mit der Anwender Produkte verschiedener Hersteller beliebig kombinieren und kommunizieren lassen können. 

Über die Anbindung zur Cloud haben die Anwender zudem jederzeit von unterwegs Zugriff auf ihre Beleuchtung und können zum Beispiel ihre Anwesenheit im Urlaub simulieren.

Mit der Kooperation von Osram Lightify und eQ-3 bündeln zwei Markttreiber ihre Kompetenzen: »Osram Lightify bietet dank einfacher Installation und intuitiver Bedienung viele Möglichkeiten, den Haushalt mit Licht zu versorgen«, sagt Dr. Gunnar Moos, zuständiger Produktmanager für Lightify bei Osram. »Die Ansteuerung von Lightify via Homematic ist intuitiv, komfortabel und sicher. Und weil keine zusätzliche Ansteuerung für das smarte Licht erforderlich ist, sinkt sogar der Energieverbrauch.«

Das gesamte Osram-Lightify-Sortiment wird mit den Smart-Home-Lösungen Homematic und Homematic IP-kompatibel. 

Die Integration soll vor Jahresende erfolgen. Für Besitzer einer Homematic-Zentrale CCU2 wird es ein Firmware-Update geben, so dass die Kompatibilität mit Homematic und Homematic IP gewährleistet ist.