Invest in Berliner IoT-Spezialisten Osram kauft sich bei Beaconinside ein

IoT-Lösungen für Einzelhandel, Smart City und Logistik sind die Kernkompetenz von Beaconinside, an dem Osram nun eine Minderheitsbeteiligung erwirbt.
Standortbezogene Informationen ermöglichen Einzelhändlern, ihre Kunden via Apps gezielt vor Ort mit passgenauen Angeboten zu versorgen und die Logistikkette zu analysieren.

Mit dem Einstieg bei Beaconinside baut Osram sein Digitalgeschäft im Bereich standortbezogener Dienste weiter aus. Das Berliner Unternehmen, an dem Osram eine Minderheitsbeteiligung erwirbt, entwickelt IoT-Lösungen für die Bereiche Einzelhandel, Smart City und Logistik.

»Im Zusammenspiel mit unserer IoT-Plattform Lightelligence und unserer Sensortechnik, wie beispielsweise unserem Beacon-Portfolio, ermöglichen die Beaconinside-Lösungen unter anderem verkaufsunterstützende Werbekampagnen, detaillierte Kundenanalysen und intelligentes Monitoring von Warenströmen in der Logistik«, erklärt Stefan Kampmann, Technologievorstand der Osram Licht AG.

Ein attraktiver und durchaus zukunftsgerichteter Markt, denn »Handelsunternehmen sind mit kontinuierlichen und erheblichen Veränderungen des Einkaufsverhaltens konfrontiert«, so Michael Kappler, Geschäftsführer der 2014 gegründeten Beaconinside GmbH. »Wir ermöglichen Einzelhändlern, dieses sich rasch ändernde Kundenverhalten in der Verkaufsfläche besser zu verstehen und daraus standortbezogen gezielt die relevante Kundenansprache abzuleiten.« Mit Osram als Partner könne man künftig auch die internationale Nachfrage schneller bedienen. 

Organisatorisch macht sich Osrams Minderheitsbeteiligung ebenfalls bemerkbar: Neben den beiden Gründern Michael Kappler und Cornelius Rabsch wird Osram-Manager und Smart-Retail-Experte Michael Höge als Mitglied der Geschäftsführung bei Beaconinside fungieren. Ebenfalls am Unternehmen beteiligt sind unter anderem weitere Investoren wie etwa der vormalige Geschäftsführer der Wall AG, Daniel Wall und Paulus Neef, Mitgründer von Pixelpark.