Sharp: Mini-Memory-LCD mit Strom aus Solarzellen

Ein Display, das seinen Bildinhalt speichert, hat Sharp kürzlich auf Basis der proprietären Continuous-Grain Silicon-Technologie entwickelt. Die Stromaufnahme des Memory-LCDs soll lat Sharp 130-fach geringer sein als bei Standard-LCDs gleicher Größe.

Das Display baut nur die Pixel neu auf, deren Inhalt sich von Frame zu Frame ändern. Dabei ist jedes Pixel mit einem Speicherschaltkreis ausgestattet, der die Bildinformationen, die auf den Bildschirm geladen werden, speichert. Bei herkömmlichen LC-Displays müssen Mikrokontroller den kompletten Bildschirminhalt von Frame zu Frame mit 50 bis 60 Hz neu schreiben, obwohl der Großteil des Bildinhalts derselbe bleibt. Daraus folgt, dass Standard-LCDs einen Stromverbrauch haben, der etwa 130 mal höher ist, als der Stromverbrauch bei neu entwickelten Memory-LCDs. Ein Memory LCD der Größe von 1,35 Zoll verbraucht im Betrieb 15 µW, während ein Standard-LCD von vergleichbarer Größe etwa 2 mW benötigt, um ein Bild anzuzeigen.

Darüber hinaus bieten die Memory LCDs eine besondere Bilddarstellung. Anders als andere reflektierende Bildschirme benötigt diese neue Art von LCD keine Polarisatoren. Dank eines speziellen vernetzen Polymerflüssigkristallmaterials (PNLC) wird das Bild dadurch generiert, dass der Status des Pixels mit einer Reflektivität von 50 Prozent von transparent zu Weiß wechselt. Dies verleiht dem Display ein silbermetallisches Erscheinungsbild, das sich besonders Anwendungsbereiche eignet, bei dem Ästhetik eine Rolle spielt. Bei einer etwas konventionelleren Version der Memory-LCDs kommen Polarisatoren und hoch reflektive (HR) Flüssigkristalle zum Einsatz. Sie liefern ein reines Schwarzweißbild mit einer hervorragenden Ablesbarkeit und einem sehr großem Betrachtungswinkel.

Besonders umweltfreundlich ist das neue Sharp-Display obendrein: Durch den minimalen Stromverbrauch können kleine Solarzellen ausreichend Strom liefern, um die neuen Memory LCDs zu betreiben. Die neue Art Displays ist daher eine ideale Lösung für kleine tragbare Anwendungen wie zum Beispiel Armbanduhren, Pulsmesser und andere Fitnessgeräte, Regalbeschriftungen etc. Solche Systeme können mit Solarzellen als Stromquelle sogar als batterielose Anwendungen ausgelegt werden.

Um die Bandbreite möglicher Applikationen abzudecken bietet Sharp eine komplette Serie von Memory LCDs an. Zusätzlich zum 1,35 Zoll Model (LS013B4DN02) sind kürzlich zwei 2,7 Zoll (LS027B4DN01, LS027B4DH01) und eine 2,94 Zoll (LS029B4DN01) Variante auf den Markt gekommen mit einer Auflösung von 400 x 240 bzw. 456 x 240 Pixel. Später in der ersten Jahreshälfte plant Sharp die Einführung eines 6,0 Zoll Models, um speziell den Markt der e-Books und anderen tragbaren Lesegeräte zu adressieren. Die Bemusterung mit 6,0 Zoll Modellen erfolgt voraussichtlich in Q2 2010.

Sharp
embedded world: Halle 12, Stand 352