Allegro Microsystems Micropower-LED-Treiber mit integriertem Hall-Schalter

Der neue Allegro-Treiber ist in zwei Versionen erhältlich: für Automotive- und für Industrie- und Consumer-Anwendungen
Der neue Allegro-Treiber ist in zwei Versionen erhältlich: für Automotive- und für Industrie- und Consumer-Anwendungen

Besonders hochintegriert stellt sich der neue Micropower-LED-Treiber APS13568 von Allegro Microsystems dar.

In sich vereint er Micropower-Regler, Hall-Platte, Kleinsignalverstärker, Chopper-Stabilisierung, Schmitt-Trigger, Open-Drain-Hall-Effekt-Schalter, Wahl der Ausgangspolarität, LED-Treiber mit Soft-Ein/Aus sowie Schutz gegen Kurzschluss und Überhitzung mit automatischem Wiederanlauf.

Der integrierte Halbleiter-Hall-Effekt-Schalter ermöglicht ein geräuschloses, abgedichtetes, kontaktloses Schalten.

Der Standby-Strom ist mit 25 μA angegeben.

Der APS13568 verfügt über einen einstellbaren Lineartreiber…

...bis 150 mA für eine oder mehrere LEDs. Ein optionaler externer Kondensator programmiert die Ein-/Ausschaltrate und fügt einen „Theatereffekt“ hinzu. Er wird über den Hall-Effekt-Schalter gesteuert und schaltet sich in Anwesenheit eines Magneten ein und aus.

Der Hall-Effekt-Schalter ist omnipolar…

...und hochempfindlich (BOP = 40G), um zahlreiche mechanische Konfigurationen und Gehäuse mit verschiedenen Luftspalten und mechanischen Fehlausrichtungen zu unterstützen. Die Ausgangspolarität des AP13568 ist wählbar, und ein Open-Drain-Ausgang steht für den Anschluss an zusätzliche externe Schaltungen bereit. Der integrierte Micropower-Regler erlaubt den Betrieb mit Versorgungsspannungen von 7 bis 24 V bei einem geringen durchschnittlichen Versorgungsstrom, wenn der Ausgang deaktiviert ist.

Die Zuverlässigkeit und EMV…

...verbessern sich durch Zener-Klemmen sowie durch einen Schutz gegen Kurzschluss am Ausgang, Überhitzung und Verpolung. Die hohe Leistung des Hall-Schalters wird durch eine dynamische Offsetunterdrückung möglich, wodurch sich die Rest-Offset-Spannung verringert, die normalerweise durch Chip-Overmoulding, Temperaturdrift und thermische Belastung verursacht wird.

Der Treiber ist in zwei Versionen erhältlich:…

...als Option „K“ für Automotive-Anwendungen (AEC-Q100) mit Betriebstemperaturen von -40 bis +125 °C und als Option „E“ für Industrie- und Consumer-Anwendungen mit Temperaturen von -40 bis +85 °C. Beide Versionen bietet Allegro im SOIC-8-SMD-Gehäuse (LJ) ausgeliefert. Prototyping-Boards sind ebenfalls erhältlich.