LCD-Hinterleuchtung: LEDs laufen den Kaltkathodenröhren den Rang ab

Schon 2011 soll die LED-Hinterleuchtung den Kaltkathodenröhren in TFT-Displays den Rang abgelaufen haben, prognostiziert DisplaySearch. Seit 2008 hat sich der Anteil der LED-hinterleuchteten Panels deutlich vergrößert.

In diesem Jahr dürften CCFL- (CCFL: Cold Cathode Fluorescent Lamp, Kaltkathodenröhren) und LED-Hinterleuchtung nahezu gleichziehen. 2011 soll das Pendel eindeutig in Richtung LED-Hinterleuchtung ausschlagen. Bis 2013 werden über alle Größen hinweg etwa 74 Prozent der TFTs mit LED-Hinterleuchtung ausgestattet sein. Bei den 10-Zöllern werden es beispielsweise laut DisplaySearch etwa 550 Mio. Stück sein. Aber auch die größeren TFTs, wie sie in Fernsehern zum Einsatz kommen, werden zunehmend von LEDs hinterleuchtet: Die Stückzahlen sollen nach Meinung von DisplaySearch hier von 114 Mio. im Jahr 2009 auf 770 Mio. im Jahr 2015 steigen. »Ohne Zweifel werden LEDs künftig die dominierende Lichtquelle für Displays sein«, erklärt Kevin Kwak, Director LED Backlight Unit Research bei DisplaySearch. Das größte Segment für LED-Hinteleuchtung bildet derzeit der Note- und Netbook-Markt. Hier können die energiesparenden Leuchtdioden ihre Vorteile sehr gut ausspielen.

LED- und CCFL-Hinterleuchtung am Beispiel 10-Zoll-TFTs nach Stückzahlen und Marktanteilen:

Quelle: DisplaySearch