Signify erweitert LED-Treiber-Portfolio Jetzt auch mit D4i

D4i-zertifizierte Treiber ermöglichen einen einfachen Einstieg beispielsweise in IoT-vernetzte Beleuchtungen in Smart-City-Projekten.
D4i-zertifizierte Treiber ermöglichen einen einfachen Einstieg beispielsweise in IoT-vernetzte Beleuchtungen in Smart-City-Projekten.

Signify hat sein Angebot an kompakten, für Außenanwendungen konzipierten LED-Treibern der Serie Philips Xitanium Sensor Ready Xtreme um die D4i-Zertifizierung erweitert.

D4i ist eine kürzlich standardisierte Schnittstelle zwischen LED-Treiber und IoT-Nodes oder -Sensoren. Sie soll es für Endkunden beispielsweise im Bereich Smart Building oder Smart City einfacher und attraktiver machen, entweder direkt auf vernetzte Beleuchtung umzusteigen oder zunächst vernetzbare Leuchten mit D4i-zertifizierten Treibern zu installieren und später auf Vernetzung umzurüsten.

Der neue Standard wurde von der Digital Illumination Interface Alliance (DiiA) eingeführt und deckt wichtige Aspekte ab, darunter mechanische Passung, digitale Kommunikation, Datenberichte und Energieversorgung. »Der neue D4i-Standard ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg vernetzter Beleuchtung«, erklärt Simone van Leeuwen, Produktmanager LED Linear Drivers bei Signify. »Die Standardisierung hilft sicherzustellen, dass die verschiedenen Komponenten eines Systems, wie Leuchten, Sensoren und Steuerungen, reibungslos zusammenarbeiten. So können mehr Endanwender die Vorteile vernetzter Beleuchtung nutzen.«

Bis zum zweiten Quartal 2020 will Signify…

...auch seine Philips-Xitanium-Dimmable-Sensor-Ready-Treiber für Innenanwendungen weitestgehend um den neuen D4i-Standard erweitern. Hier sorgt D4i für eine Standardisierung des leuchteninternen DALI-Bus und definiert, wie die für vernetzte Beleuchtung relevanten Daten gespeichert und übermittelt werden. D4i erweitert das bestehende DALI-2-Programm um einen Standard für die Stromversorgung, um Geräte wie beispielsweise Sensoren zu steuern (DALI Part 250). Weiterhin normiert D4i, wie Treiber Daten speichern und berichten, einschließlich Leuchteninformationen (DALI Part 251), Energiemessung (DALI Part 252) und Diagnose (DALI Part 253).