electronic displays Conference: Frühbucherrabatt noch bis 2. Februar

Vom 3. bis zum 4. März findet parallel zur embedded world wieder die electronic displays Conference statt - Europas führende Experten-Plattform rund um das Thema »Displays«: Wer sich bis 2. Februar registriert, profitiert vom Frühbucherrabatt.

Entwickler, Anwender, Distributoren, Hersteller und Analysten treffen sich am 3. und 4. Februar auf der electronic displays Conference im Messezentrum Nürnberg. Noch bis 2. Februar gilt die ermäßigte Konferenzgebühr von 395 anstatt 440 Euro für beide Tage. Die Konferenztage sind aber auch einzeln buchbar. Nähere Informationen dazu sowie das Anmeldeformular zum Kongress sind unter http://www.electronic-displays.de/registration.html zu finden.

Für die Keynote gewann der Veranstalter Design&Elektronik in diesem Jahr Maximilian Huber, President von Sharp Microelectronics Europe. Das Thema seines Vortrages: »LCD - the Basis for Trendsetting Applications now and in the Future«. Weitere Vorträge und Sessions beleuchten unter anderem folgende Themen: Displays für Outdoor-Awendungen, Herausforderungen für Automotive-Displays, Schnittstellen, Touchscreens und Hinterleuchtung. Auch über den neuesten Stand bei OLED-Displays werden die Referenten sprechen. Das detaillierte Konferenzprogramm ist hier verfügbar. Die Konferenzsprache ist Englisch.