Low- und Mid-Power-LEDs Farbenfrohe Vielfalt

Osram erweitert mit der Synios S 2222 sein Photonik-Portfolio für den Massenmarkt.
Osram erweitert mit der Synios S 2222 sein Photonik-Portfolio für den Massenmarkt.

Die neue Produktfamilie Synios S 2222 von Osram Opto Semiconductors bildet eine effiziente und flexibel einsetzbare Plattform für ein weites Spektrum an Anwendungen im Low- und Mid-Power-Bereich (Bestromung von 10 mA bis 200 mA).

Kunden können aus sechs Farben auswählen und diese miteinander kombinieren. Neben weißen Varianten (3000 bis 6500 K, CRI >80) umfasst die Produktfamilie Versionen in blau (445 nm bis 460 nm), grün (520 nm bis 540 nm), gelb (583 nm bis 595 nm, Konversion und Direktemission), rot (612 nm bis 626 nm) und tiefrot (626 nm bis 636 nm).

Die Familie lässt sich durch einheitliche Abmessungen von 2,2 mm x 2,2 mm und gleichem Lötpad-Design einfach in verschiedenste Lösungen integrieren. Die Gehäusehöhe von lediglich 0,6 mm ermöglicht darüber hinaus besonders flache Beleuchtungslösungen.

Osram zielt damit auf den Trend hin zu immer kleineren diskreten Bauteilen bei möglichst hoher Leistung ab. So liefert beispielsweise die gelb-konvertierte Variante bei 140 mA einen herausragenden Helligkeitswert von 50 lm. Je nach Anwendung kann eine zusätzliche Optik aufgrund des zentralen Chips im Gehäuse einfach auf das jeweilige Bauteil aufgebracht werden.

Dank des speziellen Gehäuse-Designs sind die Produkte via Pick & Place in der Serienfertigung einfach zu handhaben.