Neue Fachmesse der Beleuchtungsindustrie Erfolgreiche Premiere der »lighting technology«

Nach einer erfolgreichen Premiere wird der lighting technology ein rasches Wachstum vorausgesagt.
Nach einer erfolgreichen Premiere wird der lighting technology ein rasches Wachstum vorausgesagt.

Die Veranstalter der Fachmesse »lighting technology« sind hoch zufrieden: 40 Workshops, 71 Messestände, 20 zusätzlich über Referenten vertretene Unternehmen und 914 Besucher und Workshopteilnehmer – das sind die statistischen Zahlen der lighting technology 2017.

Als echte Special-Interest-Messe profitierte die lighting technology zum einen von der hohen Aktualität des Themas, zum anderen aber auch von dem Konzept des engen Zusammenspiels von Exponaten und Vorträgen – denn alles fand innerhalb einer Messehalle statt. 

Prof. Dr. Ulrich Kuipers, FH Südwestfalen, der gemeinsam mit dem Workshop-Beirat für die Zusammenstellung des Programms verantwortlich war, zeigte sich beeindruckt von der fachlichen Dichte und Breite der Vorträge: »In den Workshops wurden Ideen, Konzepte und Verfahren mit hohem Anwendungs- und Innovationspotential vorgestellt und diskutiert. Danach wurden die Gespräche auf der Messe an den Ausstellerständen fortgesetzt und wiederum innovative neue Produktideen diskutiert. Unser Ziel, mit der lighting technology die Unternehmen bei der Entwicklung zukunftsfähiger, effizienter und nachhaltiger Beleuchtungssysteme zu unterstützen, ist erreicht.«

Doch nicht nur die Veranstalter,…

...Untitled Exhibitions, und die Workshop-Verantwortlichen waren mit der Premiere zufrieden, sondern auch die Aussteller. Benjamin Deimann, Vertriebsleiter bei der Drees GmbH, betont: »Die Qualität der Gespräche war hervorragend. Unsere Erwartungen wurden übertroffen.« Ebenso überzeugt ist Wolfgang Fischer, Vertriebsingenieur bei der Mavom GmbH: »Überraschend positiv für eine neue Messe. Sehr interessante, zielorientierte Gespräche mit neuen Kunden. Super Atmosphäre!« Bernd Immrich, Vertriebsmarketing Leiterplatten- und Geräteanschlusstechnik resümiert für die Blomberger Phoenix Contact Deutschland GmbH: »Wir haben die richtigen Ansprechpartner bei den Leuchtenherstellern erreicht, insbesondere auch für unsere Zielgruppe im Bereich Smartcity. Deshalb ist Essen der richtige Messeort und die lighting technology eine ideale Ergänzung zu bestehenden Messen. Wir wollten von Anfang an dabei sein und das war die richtige Entscheidung.«

Der Premierenerfolg verspricht ein schnelles Wachstum,…

...viele Unternehmen konnten sich von der Qualität des Konzepts überzeugen und haben bereits vor Ort eine Teilnahme im kommenden Jahr in Aussicht gestellt. 

Dass die Messe wachsen wird,…

...dessen ist sich auch Michael Cremer, Vertriebsingenieur bei der Turck duotec GmbH sicher. Sein Fazit: »Sehr gute Messepremiere mit großem Potential für die Zukunft.« Rundum zufrieden ist auch Matthias Prochnow, Leitung LED-Technologie und -Systeme bei der Neumüller Elektronik GmbH: »Wir tendieren zu fokussierten Messen und waren deshalb auch schon bei der Premiere dabei. Die Kombination aus Fachmesse und Workshops ist ideal – und man ist nicht nur einer unter vielen Ausstellern in zahlreichen Hallen. Wir hatten gute und qualifizierte Kontakte und auch sonst hat alles gepasst, wie z.B. auch die Organisation oder die Bewerbung. D.h. das Gesamtkonzept ist gut, die Premiere ein solider Anfang mit besten Chancen für die Weiterentwicklung.« 

Die Qualität von Inhalten und Besuchern…

...hebt Martin Weide, Director Sales & Marketing der m.a.l. Effekt Technik GmbH hervor: »Eine Messe mit innovativen und zukunftsweisenden Themenblöcken. Qualitativ hochwertige Besucher ermöglichen uns vielversprechende Neukontakte zu knüpfen. Wir kommen wieder!«

Wer in diesem Jahr die Messe verpasst hat…

...und alle die, die auf Basis ihres diesjährigen Besuchs überzeugt sind, sollten sich schon jetzt den Termin für die nächste lighting technology im Kalender markieren: vom 9.-11. Oktober 2018, erneut in der Messe Essen