Laser World of Photonics 2019 »Die Vielfalt der Anwendungen ist schon heute faszinierend!«

Erfolgsstory moderner Lasertechnologie

Bieten Sie spezifische Angebote für Photonik-Startups?

Dank der Wachstumsdynamik bietet die Photonik ein sehr gutes Umfeld für Gründer. Der Markt hat sich in zehn Jahren mehr als verdoppelt und wird laut Prognosen mit jährlichen Raten zwischen sechs und neun Prozent weiterwachsen. Viele Unternehmen sind kaum 20 Jahre im Markt, verzeichnen aber bereits hohe zwei- und dreistellige Millionenumsätze. Manche davon haben auf der Laser World of Photonics ihre ersten Schritte in den Markt getan. Diese Tradition setzen wir mit unserer Startup-Area fort. Auch für Jungingenieure und Studierende bieten wir mit dem Makeathon wieder eine Plattform, auf der sie ihre Expertise im Bereich Photonik beweisen können. Ich bin gespannt, mit welchen Ideen und Prototypen uns die Teams im Juni nächsten Jahres überraschen werden.

Kommen wir nochmal zurück auf den eingangs erwähnten World of Photonics Congress. Was sind hier die Highlights?

In Kooperation mit EOS, EPS, IEEE Photonics, OSA, SPIE und WLT haben wir sieben Konferenzen geplant. Neu ist die OSA-Konferenz „Imaging and Applied Optics“. Daneben stellt die „European Conference on Lasers and Electro-Optics and the European Quantum Electronics Conference” (CLEO/Europe – EQEC) erneut Grundlagenforschungen aus Lasertechnologie und Quantenoptik in den Fokus. Industrielle Lasermaterialbearbeitung und Additive Manufacturing behandelt die WLT-Konferenz „Lasers in Manufacturing“. Daneben wird die European Optical Society (EOS) auf der „Optical Technologies“-Konferenz Trends in der Fertigung optischer Systeme und das junge Technologiefeld Optofluidik aufgreifen. Und die SPIE Europe richtet gleich zwei Einzelkonferenzen zur optischen Messtechnik und Imaging sowie zu digitalen optischen Technologien aus.

Zusätzlich lädt sie gemeinsam mit der OSA zu den European Conferences on Biomedical Optics (ECBO) ein, auf der es um innovative optische Verfahren in biomedizinischen Anwendungen geht.
Ganz besonders stolz sind wir, dass der Nobelpreisträger Gérard Mourou im Rahmen des World of Photonics Congress einen Vortrag halten wird. Unter dem Titel „A passion for extreme light“ dürfen wir den Vortrag am Montag, den 24. Juni von 18 bis 19 Uhr live erleben.

Wer wird die Congress-Keynote halten?

Wir freuen uns sehr, dass wir dafür Prof. Dr. Karsten Danzmann gewinnen konnten. Er ist Leiter des Instituts für Gravitationsphysik der Universität Hannover und Direktor des Albert-Einstein-Instituts. Natürlich wird dort Einsteins später Triumph ein Thema: Der Nachweis jener Gravitationswellen, von deren Existenz Albert Einstein schon 1916 überzeugt war. Der Nachweis ist übrigens ebenfalls eine Erfolgsstory moderner Lasertechnologie.

Ihre abschließenden Worte?

Wer sich ein Bild der Zukunft der Photonik machen möchte, sollte auf jeden Fall einen Messebesuch in München einplanen.