Expo 2015 Der deutsche Pavillon erstrahlt im LED-Licht

Zentrales Gestaltungselement sind die so genannten »Ideen-Keimlinge«, stilisierte Pflanzen, die aus der Ausstellung empor sprießen und ihr Blätterdach über dem Pavillon entfalten.
Zentrales Gestaltungselement des deutschen Pavillons sind die so genannten »Ideen-Keimlinge«, stilisierte Pflanzen, die aus der Ausstellung empor sprießen und ihr Blätterdach über dem Pavillon entfalten.

Der deutsche Pavillon auf der »Expo 2015« in Mailand wartet mit einem Großaufgebot an energieeffizienter Elektronik auf: organische Photovoltaikmodule, intelligente Speichertechnologien und ein ausgeklügeltes LED-Lichtkonzept unterstreichen die Idee der Ressourcenschonung.

Am 1. Mai 2015 öffnet die »Expo 2015« in Mailand ihre Tore. Unter dem zentralen Motto »Feeding the Planet, Energy for Life« zeigen die 148 teilnehmenden Nationen und Organisationen ihre Ideen für eine nachhaltige Welternährung.

Deutschland präsentiert sich mit dem futuristisch anmutenden Pavillon namens »Fields of Ideas« und fokussiert dabei auf eine lebendige, fruchtbare Landschaft voller Ideen. Um dies zu unterstreichen, setzen die Planer auf Energieeffizienz und Ressourcen-Schonung.

Zentrales Gestaltungselement des deutschen Pavillons sind die so genannten »Ideen-Keimlinge«, stilisierte Pflanzen, die aus der Ausstellung empor sprießen und ihr Blätterdach über dem Pavillon entfalten. Bespannt sind sie mit flexiblen, folienintegrierten organischen Photovoltaik-Modulen.

Die gedruckten Leiterbahnen der sechseckigen Module sind beidseitig laminiert und mit Clips in ein filigranes Stahlnetz gehängt, über das der Strom aus der Zelle abgeführt wird.

Bilder: 12

Der deutsche Pavillon auf der "Expo 2015" in Mailand

Der deutsche Pavillon auf der »Expo 2015« in Mailand zeigt organische Photovoltaikmodule, intelligente Speichertechnologien und ein ausgeklügeltes LED-Lichtkonzept.

Diese Art der Stromerzeugung ist vergleichbar mit der durch klassische Solarpaneele, allerdings funktionieren die Module in alle Himmelsrichtungen – Strom entsteht sogar bei diffusem Licht.

Der tagsüber gewonnene Strom wird in einem Speichersystem am Fuße der fünf »Ideen-Keimlinge« gesammelt.

Dieser Speicher wiederum versorgt einen LED-Leuchtenring, der bei Nacht die »Solar Trees« von unten anstrahlt. So ist ein in sich geschlossener Energiekreislauf nach dem Vorbild der Natur entstanden: Die »Solar Trees« versorgen sich selbst, senken den externen Energiebedarf und schonen somit Ressourcen.