Spritzerfreies Laserschweißen Blauer Laser für die Bearbeitung von Buntmaterialien

Das Strahlparameterprodukt des AO-500 von 30 mm*mrad bei 500 W ermöglicht eine Fokussierung, die in dem Leistungsbereich von 500 W eine laut Hersteller bislang unerreichte Schweißtiefe erzielt
Das Strahlparameterprodukt des AO-500 von 30 mm*mrad bei 500 W ermöglicht eine Fokussierung, die in dem Leistungsbereich von 500 W eine laut Hersteller bislang unerreichte Schweißtiefe erzielt

»Das Schweißen von Kupfer, Gold, Nickel oder Aluminium wird ein neues Qualitätslevel erreichen.« Davon sind die Experten von Laser 2000 überzeugt. Gemeint ist der blaue Hochleistungslaser AO-500 von Nuburu.

Blaue Laser nutzt man bereits zur Bearbeitung von Buntmetallen, weil die höhere Absorption das Schweißergebnis erheblich verbessert. Hier will Nuburu neue Standards setzen.

Dank der verwendeten 400-µm-Faser verfügt der bei Laser 2000 erhältliche Nuburu-Diodenlaser über ein besonders gutes Strahlparameterprodukt von 30 mm*mrad bei 500 W. Es ermöglicht eine Fokussierung, die in diesem Wellenlängenbereich eine laut Hersteller bislang unerreichte Schweißtiefe erzielt. Die Leistungsstabilität ist mit ±1,5 % über acht Stunden hinweg definiert.

Zudem ist der blaue Laser bis zu 500 Hz modulierbar und eignet sich so auch zur gepulsten Anwendung zum Beispiel für tiefe Punkt- sowie für thermisch sensible Schweißungen.

Die Leistung von 500 W bei der höheren Absorption von 450 nm führt zu einem geringen Wärmeeintrag. Dadurch entstehen bei der Bearbeitung von Buntmetallen wie Gold oder Kupfer keine Dampfkapillaren, die explodieren und zu Defekten im Material führen können. Der Prozess erfolgt damit spritzerfrei, wodurch die Qualität der Schweißnaht steigt.