Dispaly-Anschlusskabel Alle LVDS-Signale über ein Flachbandkabel

Unter dem Motto »Alle Signale über ein Kabel« bietet Glyn eine kostengünstige Möglichkeit, um alle LVDS-Signale über ein Flachbandkabel zu übertragen.

LVDS hat mittlerweile dem klassischen digitalen Display-Anschlusskabel TTL den Rang abgelaufen. Einziges »Ärgernis« sind die anfallenden Kosten für Stecker und Kabel, die sich pro Display auf etwa 15 bis 20 Euro belaufen.

»Unsere Entwicklung entstand auf Anregung von Kunden und in Anlehnung an CMOS«, erklärt Frank Schneider, Section Manager Displays & System Solutions bei Glyn. »CMOS macht es schließlich vor, wie sich Signale relativ einfach über ein Flachbandkabel übertragen lassen - diesen Ansatz haben wir für unsere Lösung adaptiert.«

Über ein FFC-Kabel und einen Zif-Stecker werden alle Signale inklusive Berührung und Daten übertragen.  Die Kosten pro Stück betragen dabei lediglich 1,5 bis 2 Euro, eine deutliche Ersparnis im Vergleich zur herkömmlichen Verbindungen.