Display Solution AG Adaptives Modul-Konzept für TFTs bis 7 Zoll

Die kostengünstige Display-Fertigung selbst bei Mustern und Kleinserien ermöglicht Display Solution mit 130 Standard-Riverdi-TFT-Modulen.
Die kostengünstige Display-Fertigung selbst bei Mustern und Kleinserien ermöglicht Display Solution mit 130 Standard-Riverdi-TFT-Modulen.

Schnelle Liefer- und Entwicklungszeiten sowie hohe Flexibilität verspricht Display Solution mit dem modularen TFT-Konzept Riverdi für Displays mit Diagonalen von 2,8 bis 7 Zoll.

Unter insgesamt 130 Standard-Riverdi-TFT-Modulen in den Größen 2,8, 3,5, 4,3, 5,0 und 7,0 Zoll können Entwickler wählen, um Displays modular fertigen zu lassen. Erhältlich sind die TFTs jeweils auch mit PCAP- und resistiven Touch sowie uXTouch-Screen mit schwarzem, weißem oder kundenspezifischem Rahmen und Farbe. Die Endmontage in Europa sichert laut Display Solution eine hochwertige Produktqualität und eine schnelle Verfügbarkeit von Mustern und Kleinserien zu wettbewerbsfähigen Preisen.

Lieferbar sind die Display-Module zum Einbau als Standard-PCT-Modul mit Befestigungsrahmen (Mounting Frame) oder optional in Smartphone-Look-Display-Glas Oberfläche.

Alle Riverdi-Module haben einen FFC-20-Pin-Connector und integrierten LED-Inverter für den einfachen Anschluss. Die Kommunikation erfolgt über die serielle SPI- und die I2C-Schnittstelle. Dank der FTDI-Chips der FT8xx-Grafikcontroller-Familie können die Module flexibel an ein kostenoptimiertes MCU-System angeschlossen werden.

Um existierende Systeme mit passiven Dot-Matrix-LCDs zu ersetzen, gibt es auch Module mit dem Controller SSD1963. Last but not least umfasst die Produktfamilie überdies herkömmliche LVDS- und RGB-TFT-Displays.