Pickering Interfaces Viele neue Schaltmodule und Chassis

Pickering Interfaces präsentiert sich auf der diesjährigen SMT/Hybrid/Packaging erneut als ausgewiesener Spezialist für Schaltlösungen. So zeigt das Unternehmen unter anderem seine breite Palette an neuen Schaltmatrizen, Multiplexern und Chassis.

Aus dem Bereich PXI sind das unter anderem ein neuer 16A-Leistungsmultiplexer und eine 16A-Matrix. Beide sind für das Schalten großer Ströme ausgelegt und punkten mit einer hohen Packungsdichte.

Aus der Gruppe der Spannungsversorgungen mit fester Ausgangsspannung zur Versorgung von Prüflingen mit mittlerem Leistungsbedarf zeigt Pickering ein neues potentialfreies PXI Power Supply, und in der Kategorie der PCI-Module gibt es eine neue 2A-Fehlersimulationsschaltkarte. Sie ist für die Fehlernachbildung im Rahmen von Dauerlauf- und Burn-In-Prüfungen an elektronischen Steuergeräten konzipiert.

Darüber hinaus zeigt Pickering viele bekannte Schaltmatrizen, Multiplexer und Chassis sowie ein neues Software Tool zur Steuerung von Schaltsystemen und das Testtool eBIRST zum schnellen Auffinden defekter Relais. Mit dabei:

  • PXI-RF-Solid-State-6-GHz-Multiplexer aus der Produktfamilie 40-88X, bestehend aus einem 8-Kanal-Multiplexer (SP8T), zwei PXI-Slots belegend, und einem 16-Kanal-Multiplexer (SP16T) in der Breite von drei PXI-Slots. Beide Multiplexer setzen auf Halbleitertechnik, die schnelle Schaltzeiten von 50 µS realisiert, große Wiederholgenauigkeit und nahezu unbegrenzte Lebensdauer bietet.
  • Verbesserte Ausführungen der Modulreihe 40-784A, die aus einem, zwei oder sogar drei Mikrowellen-Multiplexer-Bänken bestehen und in 4- oder 6-Kanalausführung lieferbar sind. Die auf den Multiplexer-Karten verbauten Komponenten weisen eine charakteristische Bandbreite von 6, 18, 26,6 oder 40 GHz auf und bieten über den gesamten Bereich eine sehr gute Übertragungseigenschaft und Lebensdauer. Alle Module sind mit LEDs zur Kanalanzeige ausgestattet und benötigen drei Slots in einem PXI-Chassis.
  • Große Matrizen und Multiplexer aus der PXI-Produktfamilie der BRIC-Module – durch ihre hohe Packungsdichte und den integrierten Signalbus lassen sich große Matrizen realisieren, ohne dass zusätzliche Konfigurationsmaßnahmen durch den Anwender oder Erweiterungselemente nötig sind. Diese Matrizen sind mit Relais in Durchstecktechnik aufgebaut (also nicht in SMT) und lassen sich daher im Servicefall mit Standard-Entlötwerkzeugen bearbeiten, was die Reparatur vereinfacht und die Ausfallzeiten gering hält. Das Pickering BRIC Design bietet neben hoher Leistungsfähigkeit eine hohe Bandbreite und reduziert die Wahrscheinlichkeit von Fehlern beim Aufbau des Systems.

Alle PXI-Module können in beliebigen PXI-Chassis anderer Hersteller genutzt werden, bei PXIe-Chassis können diese Elemente in entsprechende hybride Steckplätze eingebaut werden. Sollte der Anwender eine Ansteuerung über Ethernet-Schnittstelle bevorzugen, ist es auch möglich, die Pickering-PXI-Module in Pickerings eigenen, modularen LXI-Chassis zu betreiben. 

  • Die LXI-Wideband-Modular-Matrix (65-110) bietet eine Lösung für Hochfrequenzanwendungen, die sich einfach durch Hinzufügen oder Entnehmen von Unterbaugruppen in der Konfiguration anpassen lässt. Die Matrix ermöglicht ein gleichzeitiges Verschalten von bis zu 16 Messgeräten auf dem Y-Bus auf bis zu 104 mögliche Messkanäle. Die nutzbare Bandbreite liegt bei 500 MHz. CERN, das Europäische Kernforschungszentrum, hat diese Matrix als Signalschaltplattform für das verteilte Überwachungssystem OASIS (Open Analog Signals Information System) an seinem Teilchenbeschleuniger, auch bekannt als Large Hadron Collider (LHC), ausgewählt.
  • Tecap Switching – diese neue Signal Routing Software vereinfacht die Programmierung komplexer Schaltarchitekturen. Sie unterstützt die gesamte Palette an Pickering-Schaltmodulen und ihren Verbund in einem Schaltsystem.
  • eBIRST-Testwerkzeug für Schaltmodule – das neue Testwerkzeug erlaubt das schnelle Überprüfen von Pickering-Schaltmodulen und das schnelle Auffinden defekter Relais. Im Fehlerfall werden die defekten Relais in der Testapplikation grafisch auf Leiterplattenebene dargestellt.

Pickering Interfaces auf der SMT/Hybrid/Packaging 2015: Halle 6, Stand 110