Zählen, Messen, Prüfen VDE|FNN startet Ausschreibung zum »Georg-Hummel-Preis 2017«

Ab sofort können sich Studierende und Absolventen für den vom Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (VDE|FNN) ausgeschriebenen »Georg-Hummel-Preis« bewerben. Preiswürdig sind vor allem Abschlussarbeiten aus den Gebieten Zählen, Messen, Prüfen, Messdatenverarbeitung und -weitergabe.

Der mit je 3000 Euro für einen Technik- und einen Ökonomiepreis dotierte Preis soll der gezielten Förderung junger Talente auf dem Gebiet der Energiemesstechnik dienen.  

Arbeiten zur Steigerung der Energieeffizienz durch den Einsatz von Messtechnik können ebenso prämiert werden wie verbundene Themen aus wirtschafts-, sozial- oder rechtswissenschaftlichen Disziplinen. 

Teilnahmeberechtigt sind immatrikulierte Studierende und Absolventen von Universitäten und Fachhochschulen: Bachelor- und Master-Studenten, Diplomanden, Doktoranden und junge Wissenschaftler. 

Bedingung ist, dass die Arbeiten abgeschlossen und von den Hochschulen angenommen worden sind und nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. 

Eine weitere Voraussetzung ist das Plädoyer des die Arbeit betreuenden Lehrstuhls oder Instituts. 

Die Einreichungen sollten aussagekräftige Kurzfassungen von Bachelor-, Studien-, Master-, Magister- oder Diplomarbeiten. Der Umfang sollte maximal fünf Seiten bzw. 15.000 Zeichen betragen. 

Details zum Vorgehen und das Bewerbungsformular gibt’s auf der Webseite des Forums Netztechnik/Netzbetrieb im VDE

Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 30. November 2016. 

Die Preisverleihung und Ehrung der Gewinner erfolgt traditionell auf dem alle zwei Jahre stattfindenden VDE|FNN-Fachkongress »Zählen|Messen|Prüfen (ZMP)« in Leipzig. Der nächste Termin für die ZMP ist der 10./11. Mai 2017.