Data Translation USB-Messmodul mit vier simultanen 24-Bit-Analogeingängen

Vier galvanisch isolierte Differenzeingänge mit je einem separaten 24-Bit-A/D-Wandler bietet das neue USB-Messmodul DT 9824 von Data Translation.

Damit liefert es eine Auflösung von bis zu 0,07 µV. Darüber hinaus leistet es eine geringe Temperaturdrift und eine Gleichtaktunterdrückung von >150 dB. Das robuste Stahlgehäuse eignet sich sowohl für mobile Einsätze als auch für den Einbau in einem 19-Zoll-Rack. Weil die Spannungsversorgung über das USB-Kabel erfolgt, ist kein zusätzliches Netzteil nötig.

Die Eingangsspannung beträgt ±10 V, je nach anliegendem Signal lässt sich die Verstärkung individuell in den Stufen x1, x8, x16 und x32 programmieren. Alle Eingänge können simultan mit bis zu 4,8 kHz pro Kanal abgetastet werden. Der Signalanschluss erfolgt über abnehmbare Schraubklemmen.

Neben den analogen Kanälen stehen acht digitale Eingänge für Signale bis
28 V DC sowie acht Halbleiterrelais-Ausgänge, belastbar bis ±30 V bei 400 mA, zur Verfügung. Die digitalen I/O-Kanäle sind galvanisch isoliert, der Anschluss erfolgt über eine D-SUB-Buchse.

Für die hohe Stabilität und Genauigkeit des USB-Moduls sorgt die ISO-Channel-Technologie. Alle Eingänge sind voneinander durch DC/DC-Wandler und digitale Opto-Koppler bis zu einem Potentialunterschied von 1.000 V getrennt.