Lichttechnische Messungen an großen LED-Modulen Ulbrichtkugel mit 1,10 m Durchmesser

Die Ulbrichtkugel »GLS 1100« von GL Optic ermöglicht präzise Messungen an großen LED-Modulen.
Die Ulbrichtkugel »GLS 1100« von GL Optic ermöglicht präzise Messungen an großen LED-Modulen.

Für die Vermessung großer LED-Module hat GL Optic die Ulbrichtkugel »GLS 1100« entwickelt. Mit einem Innendurchmesser von 1,10 Meter bietet sie genug Platz, um komplette Lampen einzubringen und die spektrale Leistung des gesamten Produkts zu überprüfen.

Mit zunehmender Verbreitung von LEDs als Leuchtmittel steigt für Hersteller und Systemintegratoren die Notwendigkeit, komplexe lichttechnische Messungen an LED-Leuchten vorzunehmen. Dabei müssen die Messeinrichtungen dafür ausgelegt sein, dass die LED-Module mit immer größeren Abmessungen hergestellt werden. Um auch diese großen Objekte sicher und standardkonform vermessen zu können, hat GL Optic die Ulbrichtkugel »GLS 1100« entwickelt.

Anwender müssen unter anderem die spektralen Eigenschaften des jeweiligen Leuchtkörpers im Vergleich zu konventionellen Lichtquellen ermitteln. Im Mittelpunkt der Messungen stehen die Bestimmung von Lichtstrom und spektraler Strahlungsleistung. In diesem Zusammenhang ermöglicht die auf ihre spektralen Eigenschaften geeichte »GLS 1100« die Absolutmessung des Lichtstroms und dessen spektraler Verteilung, wobei Absolutwert und diverse photometrische Parameter gleichzeitig gemessen werden können. Zu diesen Parametern gehören beispielsweise die Bestimmung von Farbkoordinaten, Farbtemperatur und Farbwiedergabeindex (CRI) gemäß CIE-Standards.

Aus den gemessenen Werten für Lichtstrom und Strahlungsleistung lässt sich die Energieaufnahme der Lichtquelle ableiten. Auf dieser Basis wiederum können Anwender ermitteln, in welchem Umfang die verwendeten elektronischen Bauelemente, Treiber und Stromversorgungen die spektralen Eigenschaften der LEDs beeinflussen. So lässt sich auch der Einfluss von Dimmern und Kühlvorrichtungen bestimmen. Das gleiche gilt für die zusammen mit den LEDs verbauten optischen Bauelemente wie Linsen, Reflektoren oder Diffusoren.

Über die Bestimmung der grundlegenden Parameter hinaus lassen sich mit der Software »SpectroSoft« von GL Optic viele weitere lichttechnische Größen bestimmen, wie etwa Tristimulus-Wert, Chromatizitätskoordinaten, Farbtemperatur, dominante Wellenlänge, spektrale Reinheit (in Prozent), Peak-Wellenlänge (in nm) oder Halbwertsbreite der Spektrallinien.

Die aus leichten Verbundwerkstoffen hergestellte Ulbrichtkugel ist einfach zu installieren, ebenso einfach lässt sie sich auf die Messungen an unterschiedlichen Lampentypen einstellen. Zur Ausstattung gehören eine Hilfslichtquelle zur Kompensation der Selbstabsorption und ein einstellbarer Probenhalter.

Die Einsatzgebiete für die Ulbrichtkugel sind vielfältig, denn die GLS 1100 lässt sich für jede Art von Lampen einsetzen - etwa für Straßen- oder Notbeleuchtungen, für medizinische Beleuchtungseinrichtungen oder für Fahrzeugbeleuchtungen. Vor allem aber eignet sie sich für Messungen an Lampen, die aus mehreren LEDs zusammengesetzt sind.