Kalibrierdienstleistung Trescal weiter auf Einkaufstour

Druck-Kalibrierungen zählen zu den Kernkompetenzen von MCS / Trescal

Der Kalibrierdienstleister Trescal hat drei weitere Übernahmen abgeschlossen: Gero (Brasilien), MCS Laboratory (Schweiz) und Integrated Service Solutions (USA). Durch diese Zukäufe - Nr. 13, 14 und 15 seit dem Eigentümerwechsel im April 2018 - steigt der Umsatz der Gruppe um rund 10 Mio. Euro.

Die brasilianische Gero wurde 1991 in Cerquilho im Bundesstaat Sao Paulo gegründet und besitzt die größte Anzahl von INMETRO-akkreditierten Messgrößen in Brasilien. Das Labor bietet Inhouse- und Vor-Ort-Kalibrierdienstleistungen für die Automobil-, Energie- und Elektronikindustrie an. Das Unternehmen beschäftigt 64 Mitarbeiter und hat seine Kernkompetenzen insbesondere in den Bereichen Akustik, Gas-Durchfluss und Hochfrequenz.

Mit der Übernahme von MCS AG in Altdorf im Kanton Uri, stärkt Trescal seine Präsenz in der Schweiz. Das technische Angebot der Gruppe in der Schweiz wurde jetzt durch neues Know-how in den Bereichen Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Druck ergänzt. Das von der SAS akkreditierte Labor, das 2006 gegründet wurde, beschäftigt 4 Mitarbeiter und ist auf den Bereich Life Sciences spezialisiert. Die beiden Gründer Hans-Rudolf Imhof und Werner Zgraggen werden ihre aktuelle Position beibehalten, um die Entwicklung dieses Unternehmens voranzutreiben.

Mit dem Zukauf von ISS baut Trescal seine Präsenz in Pennsylvania aus und erweitert sein Know-how bei der Pipettenkalibrierung sowie der Gasdetektion und -konzentration. ISS wurde 1988 gegründet und beschäftigt 51 Mitarbeiter.