Arbeitstische Touch-gesteuertes Arbeitsplatzsystem

Durchdachtes Arbeits-/Labortischsystem »elneos five« mit gestengesteuerter Bedienung von fünf integrierten Messgeräten.
Durchdachtes Arbeits-/Labortischsystem »elneos five« mit gestengesteuerter Bedienung von fünf integrierten Messgeräten.

Ein Highlight in Sachen Labor-/Arbeitsmöbel und Messtechnik hat erfi am ersten Messetag vorgestellt: Die neue Marke elneos umfasst robuste Tischsysteme, über die der Anwender beispielsweise fünf integrierte Messgeräte per Fünf-Finger-Gestensteuerung bedienen und einstellen kann.

erfis neue Marke »elneos® five« steht für fünf im Arbeitstisch integrierte Messgeräte (Regelnetzgerät, Digitalmultimeter, Leistungsenergiemesser, Funktionsgenerator und Arbiträrgenerator), aber auch für die neue Erfahrung, diese Geräte erstmals per »Touch« über die Gestensteuerung mit bis zu fünf Fingern zu steuern. So wie Anwender es von Smartphone und Tablet PC gewohnt sind, können sie per Fingerzeig einzelne Geräte anwählen, Einstellungen vornehmen und Funktionen aktivieren. Das Steuerzentrum des Systems kann bis zu sieben Geräte gleichzeitig steuern, weitere acht Einschübe mit maximal vier Geräten links und rechts können angedockt werden. Somit lassen sich insgesamt bis zu 32 Geräte steuern.

Die durchgehende, in einem Spezialverfahren gehärtete Glasfront des Systems ist komplett mit kapazitiver Technologie ausgestattet, hochstabil, kratzfest und vandalensicher. Das 7-Zoll-Multitouch-Glasdisplay ist in drei Bereiche aufgeteilt - ein hellerer Primärbereich, in dem der Anwender aktiv auf das Gerät zugreifen kann, und zwei dunklere Sekundärbereiche. So lassen sich drei Geräte gleichzeitig kontrollieren. Das Display liegt hinter dem Glassensor und wird selbst nicht mehr berührt. Diese Technik ermöglicht die durchgehend geschlossene und fugenlose Front.

Neben dem elneos five stellte erfi auch sein Arbeitsplatzsystem »elneos® connect« vor. Für das flexible und leichte System hat erfi fünf deutsche Patente und ein europäisches Geschmacksmuster (ein gewerbliches Schutzrecht der Europäischen Union) angemeldet, unter anderem für das Profilsystem, den Rahmen und die Arbeitsplatzbeleuchtung. Seine Flexibilität erlangt das System durch sein L-Aluminiumprofil, das weitere Profile für unterschiedliche Anwendungen aufnehmen kann. Das Profilsystem ermöglicht unter anderem die Aufnahme und unterbrechungsfreie Führung von Kabeln, die Justierung der Arbeitshöhe über eine stabile Hydraulikhöhenverstellung sowie das Verbinden zu einer tischüberführenden Brücke. All dies ist durch den so genannten Connector möglich: Er verbindet die Rahmenkonstruktion mit dem Tisch und stellt die Profile frei von der reinen Tragefunktion. Zudem sorgt er für eine homogene Medienführung durch den Tischaufbau. Die in Helligkeit, Lichtfarbe und Neigung anpassbare Arbeitsplatzbeleuchtung ist durch RGB-LED-Technologie und sensorische Farbcodierung realisiert.